13.05.2006 20:16 |

Eishockey-WM

Finnland ist dritter Viertelfinalist

Olympia-Finalist Finnland hat sich bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Riga mit einem klaren 4:0 gegen die USA als drittes Team nach Russland und Kanada fürs Viertelfinale qualifiziert. Olympiasieger Schweden fehlt nach dem problemlosen 4:1 gegen Weißrussland nur noch ein Punkt zum Aufstieg. Auch Titelverteidiger Tschechien wahrte seine Chance, während die Slowakei vor dem Aus steht.

Die Finnen kamen gegen die US-Cracks zu ihrem vierten Sieg in Serie. Goalie Antero Niittymäki, der wertvollste Spieler des Olympia- Turniers 2006, stoppte beim zweiten Shutout nach dem 5:0 gegen Lettland 24 Schüsse.

Die klar überlegenen Schweden führten gegen die Weißrussen bereits im Startdrittel die Vorentscheidung herbei. Zwischen der 5. und 19. Minute erzielte das Tre-Kronor-Team vier Treffer. Die Tschechen mühten sich unterdessen am späten Nachmittag zu einem 3:1-Erfolg über Aufsteiger Norwegen, es war ihr erster Sieg in der Zwischenrunde.

Dänemark mit guten Chancen auf Klassenerhalt
Dänemarks Eishockey-Nationalmannschaft hat in der Abstiegsrunde der Weltmeisterschaft vor dem letzten Spieltag die besten Chancen auf den Klassenverbleib. Die Dänen, die im Vorjahr das deutsche Team in die Zweitklassigkeit geschickt hatten, siegten am Samstag in Riga 5:0 über Italien. Am Freitag hatten die Skandinavier beim 3:3 gegen Slowenien noch den Sieg verpasst.

Den Slowenen droht nach dem 0:5 gegen Kasachstan dagegen der Abstieg, nachdem sie sich im Vorjahr noch gerettet hatten. Für die Kasachen waren es die ersten Punkte nach dem 2:3 gegen Italien. Die Slowenen hatten mit einem 3:5 gegen den Olympia-Zweiten Finnland und einem 4:5 gegen Titelverteidiger Tschechien zum WM-Start noch überzeugt.

 

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten