Mi, 22. August 2018

Große Trockenheit

22.04.2015 16:36

Hohe Brandgefahr in unseren Wäldern

Dem Einsatz von 16 Feuerwehren sei dank: Beim großen Waldbrand in Übelbach konnte am Mittwoch endgültig Entwarnung gegeben werden. Doch die Situation bleibt wegen der Trockenheit angespannt. Auch in den nächsten Tagen sind in einem Großteil der Steiermark keine großen Niederschlagsmengen zu erwarten.

Vier Feuerwehren waren am Mittwoch in Übelbach noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt, gegen 13.30 Uhr konnte dann Bereichskommandant Gerhard Sampt "Brand aus" melden. Wie berichtet, begann am Dienstag eine 32 Tonnen schwere Holzerntemaschine zu brennen, die Flammen griffen auf den Wald über.

"Waldbrände sind in unseren Breiten eher selten. Im Frühjahr ist es grundsätzlich am gefährlichsten. Bei trockenem Laub und Gras reicht oft ein Funke, um ein Feuer zu entzünden", sagt Martin Krondorfer, der Leiter der Forstlichen Ausbildungsstätte Pichl. Meist ist die Unachtsamkeit eines Menschen schuld. Der Klassiker: die weggeworfene Zigarette. Eine solche löste am Dienstag auch den zweiten Waldbrand in Bruck aus.

Keine großen Regenmengen im Süden
Der Wind verschärft aktuell die Situation: Zum einen trocknet er das Laub und die Zweige am Boden weiter auf, zum anderen trägt er Flammen rasch weiter. Dagegen kämpften auch die Feuerwehren in Übelbach.

Auch wenn es ab heute bewölkter wird, bleiben (im Gegensatz zum Nordwesten der Steiermark) große Niederschlasgsmengen im Großraum Graz, im Süden und Osten des Bundeslandes weiterhin aus. "Ein paar Regenschauer sind möglich, an der Trockenheit werden sie aber wenig ändern", sagt ZAMG-Meteorologe Albert Sudy. Erst ab Montag könnte es ergiebiger regnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.