Fr, 20. Juli 2018

Von Leiter geweht

31.03.2015 20:58

Drama in OÖ: Sturm kostet 63-Jährigen das Leben

Das Sturmtief "Niklas" hat am Dienstag in Oberösterreich einen 63-jährigen Pensionisten das Leben gekostet. Der Mann verunglückte tödlich, als er versuchte seine Terrassenüberdachung zu sichern. Er stürzte von einer Leiter und schlug mit dem Kopf auf.

Das Unglück geschah in Mauthausen im Bezirk Perg. Der Pensionist stürzte und prallte laut Polizei zunächst mit dem Kopf gegen eine Kabeltrommel. Dann schlug er auf dem Steinboden auf. Er erlitt schwere Kopfverletzungen. Wiederbelebungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.

Seit Dienstag zieht das Sturmtief "Niklas" über Österreich hinweg- es wurden bereits Windgeschwindigkeiten von fast 200 km/h gemessen. In vielen Landesteilen hat das Tief schwere Schäden angerichtet, vielerorts gilt Sturmwarnung. Ein Besserung der Wetterlage wurde erst für Donnerstag prognostiziert.

Weite Teile Mitteleuropas betroffen
Aber nicht nur Österreich hat unter "Niklas" zu leiden: Das Sturmtief zog am Dienstag von Schottland zum europäischen Festland und sorgte in weiten Teilen Mitteleuropas für stürmische Winde und Orkanböen. Auch in Deutschland und der Schweiz sind Todesopfer zu beklagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.