Mi, 18. Juli 2018

WM-Abfahrt

06.02.2015 20:09

Fenninger nur von entfesselter Maze besiegt

Knapp, aber doch – die "Gold-Serie" der rot-weiß-roten Ski-Asse bei der Weltmeisterschaft in Vail/Beaver Creek ist ausgerechnet in der Damen-Abfahrt gerissen – und das um gerade einmal läppische 2 Hundertstelsekunden! Am Ende wurde ÖSV-Aushängeschild Anna Fenninger nur von der auf den Punkt genau in Topform befindlichen Tina Maze aus Slowenien besiegt, während die im Vorfeld als haushohe Favoritin angesehene Lokalmatadorin Lindsey Vonn nur auf Platz fünf landete. Bronze schnappte sich die Schweizerin Lara Gut (+0,34 Sekunden). Und die anderen Österreicherinnen? Nicole Schmidhofer wurde Vierte, die Abfahrtsweltmeisterin von 2011, Elisabeth Görgl, landete auf Platz sechs und Cornelia Hütter klassierte sich als 15.

Keinen einzigen Sieg und gerade einmal vier zweite Plätze hatte sie bis zum Freitag in Abfahrten eingefahren, rein von der Statistik her war daher eines klar: Absolute Topfavoritinnen sehen eigentlich anders aus.

Doch was schert das eine junge Salzburgerin, die sich erst vor wenigen Tagen mit Gold im WM-Super-G ordentlich aufgezuckert hatte? Der Premierensieg wollte zwar auch bei der WM-Abfahrt nicht gelingen, aber mit Silber konnte Fenninger ganz offensichtlich auch gut leben, wie sie im Zielraum bekannte: "Ich bin sehr zufrieden. Es ist heute sogar noch um einiges emotionaler als am Dienstag!"

Zum Steckbrief unserer Abfahrts-Vizeweltmeisterin Anna Fenninger geht’s hier!

Maze: "Im Leben kommt immer alles zurück"
Doch während Fenninger am Dienstag im WM-Super-G gegenüber Maze noch das Hundertstel-Glück auf ihrer Seite gehabt hatte (-0,03), wendete sich das Blatt in der WM-Abfahrt zugunsten der Slowenin (-0,02). Das entging natürlich auch der neuen Abfahrtsweltmeisterin nicht: "Das ist ein Tausch des Super-G-Ergebnisses. Ich habe Anna oben gesehen und gewusst, dass sie eine sehr gute Fahrt hatte. Es war am Ende sehr knapp. Im Leben kommt immer alles zurück - es kommt auch aufs Glück an."

Dazu gab's von Fenninger absolut keinen Widerspruch. "Ja, die Hundertstel kommen im Leben immer wieder zurück – das hat man heute gesehen. Es macht aber so viel Spaß, sich auf diesem Niveau zu matchen. Dass ich es in der Abfahrt auch kann, ist voll cool. Ich hätte mir das im Vorfeld nicht zugetraut", so Fenninger nach dem Gewinn ihrer bereits sechsten Einzelmedaille bei einem Großereignis (dreimal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze).

Warum Anna Fenninger im Ziel mit den Tränen zu kämpfen hatte, lesen Sie hier!

Älteste Weltmeisterin der Ski-Geschichte
Maze brachte übrigens das Kunststück zuwege, sich mit 31 Jahren und neun Monaten zur bisher ältesten Weltmeisterin der Skigeschichte zu krönen – gerade einmal einen Tag, nachdem dem 34-jährigen Hannes Reichelt dasselbe bei den Herren gelungen war. Mit ihrem "hohen Alter" kokettierend und einem Schmunzeln im Gesicht, kündigte die Slowenin an, dass sie sich nach dem Stress der WM-Abfahrt erst einmal ausruhen werde. "Meine Füße wollen nicht mehr, jetzt bin ich müde und brauche Ruhe." Für Maze war es der dritte WM-Titel nach jenem im Riesentorlauf 2011 und jenem im Super-G 2013.

Vonn: "Ich habe gekämpft, aber leider war es nicht genug!"
Doch abseits der um die Wette strahlenden Medaillengewinnerinnen – neben Maze und Fenninger auch die Schweizerin Gut – gab es auch eine ganz große Verliererin – Lindsey Vonn nämlich. Die mühte sich auch gar nicht besonders ab, ihre Enttäuschung über Platz fünf zu verbergen: "Ich habe gekämpft, aber leider war es nicht genug! Ich war fokussiert am Start, ganz genau wie immer. Ich habe nur die richtige Linie nicht gefunden und bin manchmal zu spät gewesen. Das passiert manchmal beim Skifahren. Ich wollte den Fans viel mehr zeigen. Schade, dass es nicht geklappt hat."

Schmidhofer stark, aber am Ende nur Vierte
Übrigens: Wie bereits in den beiden vorangegangenen Rennen bei dieser Ski-WM klassierte sich auch in der Damen-Abfahrt wieder jemand aus Österreich auf dem gerade bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen so wenig angestrebten vierten "Blech"-Platz.

Mehr zu unserer Abfahrts-Blechernen Nicole Schmidhofer finden Sie hier!

Die noch am Donnerstag in der internen ÖSV-Qualifikation gegen Nicole Hosp erfolgreich gebliebene Nicole Schmidhofer legte zwar womöglich den besten Abfahrtslauf ihrer bisherigen Karriere hin, aber am Ende fehlten der Steirerin trotzdem 69 Hundertstelsekunden auf die Bronzene Schweizerin Gut.

Das Ergebnis:

RangNameNationZeitDiff.
1MAZE TinaSLO1:45.89
2FENNINGER AnnaAUT1:45.91+0.02
3GUT LaraSUI1:46.23+0.34
4SCHMIDHOFER N.AUT1:46.92+1.03
5VONN LindseyUSA1:46.94+1.05
6GÖRGL ElisabethAUT1:46.95+1.06
7JNGLIN-KAMER N.SUI1:46.97+1.08
8MERIGHETTI D.ITA1:47.14+1.25
9SUTER FabienneSUI1:47.18+1.29
10REBENSBURG V.GER1:47.24+1.35
11WEIRATHER TinaLIE1:47.27+1.38
12FANCHINI NadiaITA1:47.34+1.45
13MIKLOS EditHUN1:47.53+1.64
14YURKIW LarisaCAN1:47.65+1.76
15HÜTTER CorneliaAUT1:47.87+1.98
16MANCUSO JuliaUSA1:47.93+2.04
17ROSS LaurenneUSA1:47.95+2.06
18KLING KajsaSWE1:47.99+2.10
19COOK StaceyUSA1:48.05+2.16
20STUHEC IlkaSLO1:48.06+2.17
21BAILET MargotFRA1:48.07+2.18
21COLETTI AlexandraMON1:48.07+2.18
23RUIZ CASTILLO C.SPA1:48.27+2.38
24PIOT JenniferFRA1:48.34+2.45
25MOWINCKEL R.NOR1:48.54+2.65
26FANCHINI ElenaITA1:48.72+2.83
27TVIBERG M.-T.NOR1:48.78+2.89
28SCHNARF JohannaITA1:48.80+2.91
29ABDERHALDEN M.SUI1:48.82+2.93
30BRODNIK VanjaSLO1:49.55+3.66
31HRONEK VeroniqueGER1:50.43+4.54
32KRIZOVA KlaraCZE1:50.79+4.90
33SMALL GretaAUS1:51.97+6.08
34SIMARI BIRKNER M.ARG1:53.18+7.29
35BARAHONA NoelleCHI1:53.77+7.88
36POPOVIC LeonaCRO1:53.88+7.99
37KOMSIC AndreaCRO1:54.00+8.11

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Wackelt nun „50+1“
Kind darf Mehrheit bei Hannover NICHT übernehmen
Fußball International
Spaßprojekt
Schräg! David Alaba versucht sich als Rapper
Fußball International
Wechsel zu Gent
Fix! Giorgi Kvilitaia verlässt Rapid
Fußball International
Ronaldos Dress
Aus Müll hergestellt! Juve-Trikot präsentiert
Fußball International
Keine Gespräche
Juventus dementiert Zidane-Gerücht
Fußball International
Auch Hazard & Mbappe?
Mit Courtois einig! Real geht in die Offensive
Fußball International
300 Fans warteten
Wer hätte das gedacht? Iniesta vor Debüt in Japan!
Fußball International
Muhr-Nachfolger
Glatzer übernahm Leitung der Austria-Akademie
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.