Mi, 18. Juli 2018

Hinzenbach-Springen

01.02.2015 14:57

Iraschko-Stolz nur von Olympiasiegerin geschlagen

Nach drei Siegen in Folge hat sich Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz beim zweiten Weltcupbewerb in Hinzenbach mit Rang zwei begnügen müssen, zeigte sich aber dennoch hochzufrieden. Der Sieg ging am Sonntag an die deutsche Olympiasiegerin Carina Vogt, die nach Sprüngen auf 92 und 90 Meter auf 245,2 Punkte kam, Iraschko-Stolz lag nach Sätzen auf 90,5 und 92,5 nur 0,4 Punkte dahinter.

"Die Freude über Platz zwei überwiegt, ich bin superglücklich. Ich habe mit dem zweiten Sprung eine Riesenfreude, habe alles riskiert. Carina hat sensationelle Sprünge gezeigt, es war ein super Duell. Ob man 0,4 vorne oder hinten ist, ist gleich, wenn die Sprünge passen", sagte Olympia-Silbermedaillengewinnerin Iraschko-Stolz, der Hinzenbach eigentlich nie so gelegen ist. "Aber heuer hat mir die Schanze von Anfang an getaugt, anscheinend ist es jetzt meine Lieblingsschanze. Danke an Hinzenbach für die Mühen, die sie sich machen."

Im Gesamtweltcup hat die Steirerin 54 Punkte Vorsprung auf Vogt, die erst ihren zweiten Weltcupsieg feierte, zuletzt aber dreimal hinter der österreichischen Kontrahentin Zweite war. "Es war dreimal relativ eng bei uns, jetzt war es mal an der Zeit, dass es andersrum ist. Daniela springt mit unglaublichem Selbstbewusstsein, wenn man vor ihr sein will, muss man sehr gute Sprünge zeigen."

Jacqueline Seifriedsberger landete auf dem sechsten Rang. "Ich habe die Sprünge nicht so zeigen können wie gestern, aber dafür war die Landung besser. Ich muss schauen, dass ich die beiden Sachen noch zusammenbringe", meinte die Oberösterreicherin. Eva Pinkelnig wurde Zehnte. "Vor einem Jahr war ich Vorspringerin, jetzt bin ich zweimal Top-Ten. Das ist ein Wahnsinn", meinte Pinkelnig, die weiß, woran sie noch arbeiten muss. "Beim Material gibt es noch was zu testen und den Telemark muss ich noch hinkriegen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spaßprojekt
Schräg! David Alaba versucht sich als Rapper
Fußball International
Wechsel zu Gent
Fix! Giorgi Kvilitaia verlässt Rapid
Fußball International
Ronaldos Dress
Aus Müll hergestellt! Juve-Trikot präsentiert
Fußball International
Keine Gespräche
Juventus dementiert Zidane-Gerücht
Fußball International
Auch Hazard & Mbappe?
Mit Courtois einig! Real geht in die Offensive
Fußball International
300 Fans warteten
Wer hätte das gedacht? Iniesta vor Debüt in Japan!
Fußball International
Muhr-Nachfolger
Glatzer übernahm Leitung der Austria-Akademie
Fußball National
Transfer-Gerüchte
Ex-Frankfurter Alex Meier trainiert mit Admira
Fußball National
„Völliger Quatsch“
Klopp ergreift Partei für Özil und Gündogan
Fußball International
Tschertschessow dabei
Nach Rapid: So geht es dem Neo-Kölner Louis Schaub
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.