Di, 14. August 2018

Ingolstadt obenauf

28.10.2014 08:57

Lukas Hinterseer: "Wahnsinn, was hier passiert"

Ingolstadt-Legionär Lukas Hinterseer über den Grund für die bisher erfolgreichste Zeit in seiner Karriere: Er fühlt sich in Ingolstadt so wohl wie noch nie.

Egal, ob mit rechts, der Brust oder wie Sonntag mit links, ob mit längeren Haaren oder seitlich geschoren mit Kurzirokesen – Lukas Hinterseer, Neffe von Sängerstar Hansi, traf in den letzten drei Runden der zweiten deutschen Bundesliga immer. Und brachte Ingolstadt auf Aufstiegskurs. Der jahrelange Geheimtipp könnte mit seinem Österreicher-Trio aufgehen: Ralph Hasenhüttl dirigiert umsichtig von der Trainerbank ("Jedes Spiel ist saueng"), Goalie Ramazan Özcan ließ sich zum letzten Mal am 23. September bezwingen. Und vorne sorgte der im Fußball erfolgreichste "Tiroler Bua" für drei Siege. Da nimmt die Familie die vierstündige Fahrt im VW-Bus von Kitzbühel gerne auf sich.

"Fühle mich total wohl"
Hinterseer selbst kann es nicht fassen: "Wirklich Wahnsinn, was hier passiert!" Er genießt sein bisher professionellstes Umfeld, glaubt sich dadurch in jeder Hinsicht seit dem Wechsel im Juni verbessert zu haben. Aber es soll weitergehen: "Denn wenn man zufrieden ist, sollte man besser aufhören." Als Grund für seinen Höhenflug fiel dem 23-Jährigen nur ein: "Ich fühl mich hier total wohl."

Deutschland statt Rapid
Am Freitag im Spitzenduell der zweiten Liga beim Zweiten Düsseldorf wird er mit seiner Vergangenheit konfrontiert. Mit Düsseldorfs Sportdirektor Helmut Schulte verhandelte er bereits, als der bei Rapid war. Beide entschieden sich für Deutschland, sind damit zufrieden. Zu Hinterseers Entwicklung sagte Schulte spontan: "Mein lieber Herr Gesangsverein!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.