Sa, 18. August 2018

Kuhnle 8. im Einzel

21.09.2014 21:55

WM-Silber für unsere Kanu-Damen als Versöhnung

Zu einem versöhnlichen Abschluss der WM nach der Enttäuschung im Kajak-Einer ist es für Österreichs Kanutinnen im Teambewerb gekommen: Corinna Kuhnle, Viktoria Wolffhardt und Lisa Leitner holten am Sonntag als Team die Silbermedaille und mussten sich mit 6,99 Sekunden Rückstand nur Frankreichs Damen geschlagen geben. Bronze ging an die Frauen aus der Slowakei (+ 7,84).

Ex-Weltmeisterin Corinna Kuhnle ist ebenfalls am Sonntag im Einzel-Finale nicht über Rang acht hinausgekommen. Die Nettozeit der 27-jährigen Niederösterreicherin hätte für Bronze gereicht, allerdings erhielt sie wegen mehrerer Torberührungen insgesamt 58 Strafsekunden aufgebrummt.

Kuhnles größte Erfolge bleiben ihre Weltmeistertitel 2010 und 2011. Gold ging diesmal an die Australierin Jessica Fox, die am Vortag bereits im Canadier-Einer triumphiert hatte. Auf den Plätzen landeten die Britin Fiona Pennie und die Deutsche Melanie Pfeifer. Die französische Titelverteidigerin Emilie Fer, Olympiasiegerin von 2012, war bereits im Semifinale ausgeschieden.

Dasselbe Schicksal erlitten Viktoria Wolffhardt (27.) und Lisa Leitner (29.), die jeweils erhebliche Strafen kassierten. In beiden Fällen wurden die Proteste des österreichischen Teams gegen die Torrichterentscheidungen abgelehnt. Aber für alle Österreicherinnen war das Team-Silber ein versöhnlicher Abschluss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Eklat in EL-Quali
Becherwurf in Graz: UEFA vertagt Entscheidung
Fußball National
Runde der letzten 32
Champions League: Hammerlos für St. Pöltens Damen
Fußball National
Abschied nach Saison
Alonso: Darum kehrt er der Formel 1 den Rücken
Video Sport
„Darf sich ausruhen“
Lionel Messi lässt Argentiniens Testspiele aus
Fußball International
Nach Lieferproblemen
2. WM-Stern: Neues Frankreich-Trikot endlich da!
Video Fußball
Brücken-Drama
I: Innenminister fordert Absage von Serie-A-Start
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.