12.06.2014 08:53 |

LA Kings 2:1 besiegt

NY Rangers melden sich in NHL-Finalserie zurück

Die New York Rangers haben im Finale der NHL einen "sweep" (Niederlage in vier Spielen) verhindert. Die Rangers feierten am Mittwoch einen 2:1-Heimsieg gegen die Los Angeles Kings und verkürzten in der "best of seven"-Serie damit auf 1:3. Die Kings können nun am Freitag ihren zweiten Stanley Cup nach jenem von 2012 vor den eigenen Fans holen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Benoit Pouliot (8.) und Martin St. Louis (27.) brachten die Rangers im Madison Square Garden mit 2:0 in Führung, Dustin Brown (29.) gelang nur noch der Anschlusstreffer. Herausragender Spieler auf dem Eis war allerdings Rangers-Torhüter Henrik Lundqvist, der 40 von 41 Torschüssen abwehrte.

Dennoch haben die Kings noch alle Chancen auf den Titel. Erst einmal in der Geschichte der NHL hat eine Mannschaft eine 3:0-Führung noch verspielt, als die Toronto Maple Leafs 1942 die Detroit Red Wings nach Niederlagen in den ersten drei Spielen noch abfingen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol