18.03.2014 09:18 |

18. März 2014

Salzburg für Österreich

Salzburg für Österreich, Österreich für Salzburg - das war vor zwanzig Jahren das Motto, das die legendäre Mannschaft von Startrainer Otto Baric bis ins Finale des UEFA-Cups begleitet hat: Damals stand das ganze Land hinter einem Klub.

Das ist diesmal anders - aber warum? Natürlich schweißten die Erfolge gegen Frankfurt und Karlsruhe, als zum ersten Mal ein rot-weiß-roter Verein deutsche Klubs aus dem Europapokal warf, zusammen. Wenn's gegen "die Piefkes" geht, halten sogar eingefleischte Rapid-Fans, für die Grün-Weiß eine Religion und St. Hanappi ein Tempel ist, vielleicht zu einem heimischen Kontrahenten - mit Krampf im Bauch, aber immerhin.

Doch das Salzburg von 1993/94 ist nicht dasselbe wie von 2013/14: Red Bull, das die traditionelle Austria in der Festspiel-Metropole als Spitzenverein abgelöst hat, ist für viele Fußballfreunde noch immer das Retortenbaby eines schwerreichen Übervaters: Der Riss geht sogar durch die Stadt der Europa-League-Helden selbst, wo das Herz gar nicht so weniger Bewohner für die Violetten in der Regionalliga schlägt.

Diese Emotionen sind verständlich – trotzdem sollten alle, denen dieser Sport in Österreich etwas bedeutet, Red-Bull-Boss Didi Mateschitz für sein finanzielles Engagement dankbar sein: Durch den Triumphmarsch der Mozartstädter wird der Abgesang des heimischen Fußballs in den europäischen Klubbewerben verhindert. Sonst hätten wir international gesehen wirklich nur noch eine Operetten-Liga.

Daher heißt es auch heuer: Salzburg für Österreich, Österreich für Salzburg!

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol