Di, 21. August 2018

4.500 Beobachter

22.01.2014 11:35

Kohlmeise zum fünften Mal "Wintervogel des Jahres"

Die Kohlmeise bleibt die Nummer eins in den österreichischen Gärten und am Futterhaus: Zum fünften Mal in Folge sicherte sich der kleine Vogel bei der BirdLife Vogelzählaktion den ersten Platz und verwies Haus- und Feldsperling auf die Folgeränge.

Im Vergleich zum Vorjahr kam die Kohlmeise heuer aber mit deutlich weniger Vögeln pro Garten daher: Im Schnitt tummelten sich nur fünf statt sieben Meisen am Futterhäuschen, berichtete BirdLife am Mittwoch. Insgesamt war der Vogelbestand mit 34 Tieren pro Garten (minus 27 Prozent im Vergleich zu 2013) seit Beginn der Zählaktion (2010) noch nie so niedrig.

Die Vögel finden aufgrund der milden Witterung offensichtlich in freier Natur noch genug Nahrung und sind nicht auf Fütterung angewiesen. Mehr als 4.500 Menschen haben 112.052 Vögel vom 3. bis 6. Jänner gezählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.