Di, 14. August 2018

Tödliche Bruststiche

05.01.2014 11:34

Mordalarm in Wien: Toter in Skaterpark gefunden

In einem Skaterpark in Meidling ist am Samstagabend eine Leiche gefunden worden. Bei dem Toten handelt es sich um einen 44-jährigen türkischen Staatsbürger, wie Polizeisprecherin Michaela Rossmann am späten Sonntagvormittag erklärte. Die Leiche weist laut Obduktion mehrere Stichverletzungen in der Brust auf. Die Hintergründe der Tat sind nach wie vor unklar.

Gegen 21 Uhr entdeckten fünf Jugendliche in dem Skaterpark bei der U-Bahn-Station Längenfeldgasse auf Höhe Dunklergasse den leblosen Mann und verständigten die Rettung. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod feststellen.

Die Leiche wurde zur Obduktion freigegeben, bei der Untersuchung seien mehrere Stichverletzungen, die vermutlich von einem Messer herrühren, festgestellt worden, berichtete Rossmann weiter. Die blutige Tat dürfte am Samstag verübt worden sein. Ob der Fundort der Leiche auch der Tatort war, lasse sich noch nicht mit Sicherheit sagen, erläuterte sie. Die Tatwaffe wurde bislang nicht gefunden.

Suche nach etwaigen Angehörigen des Opfers
Wo das Opfer gelebt hatte, sei derzeit noch Gegenstand von Erhebungen, sagte die Polizeisprecherin. Die Ermittler versuchten, etwaige Angehörige oder Bekannte des 44-Jährigen zu finden und auf diese Weise auch ein mögliches Motiv für die Bluttat. Die fünf Teenager, die den Toten gefunden hatten, wurden am Sonntag ein weiteres Mal von den Ermittlern befragt.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.