19.11.2005 17:42 |

Deutsche Bundesliga

Bayern und Bremen weiter voran

Bayern München bleibt in der deutschen Bundesliga das Maß aller Dinge. In der Generalprobe für das Champions League- Heimspiel gegen Rapid kam der Meister dank eines Pizarro-Treffers in der Nachspielzeit zu einem 2:1-Erfolg bei Bielefeld. Den Bayern auf den Fersen bleibt Bremen, das Wolfsburg daheim 6:1 abfertigte.

Für die Münchener war es in Bielefeld ein mehr als harter Kampf, um die drei Punkte einzufahren und damit den Fünf-Punkte-Vorsprung auf Bremen abzusichern. Denn Boakye brachte die Heimelf in der 60. Minute sogar in Führung. Als alles schon nach einer Niederlage roch, kamen die Münchener dank Pizarro doch wieder ins Spiel. Dem Ausgleich in der 82. Minute folgte zehn Minuten später nach schwerem Abwehrfehler der Bielefelder sogar noch der Siegestreffer - der elfte Erfolg im 13. Spiel.

Wesentlich weniger Mühe hatten die Werderaner. Die Teamspieler Borowski und Klose waren mit je zwei Treffern die Väter des Kantersiegs gegen Wolfsburg. Dortmund hatte mit Hertha überraschend wenig Probleme und siegte dank zwei Toren von Smolarek sicher 2:0. Ein 1:1 gab es im zweiten Mittelständler-Duell zwischen Mönchengladbach und Leverkusen. Schalke kam bei Köln über ein 2:2 nicht hinaus.

Im Abstiegskampf verschaffte sich Nürnberg mit dem neuen Trainer Hans Mayer etwas Luft. Durch das 3:1 im direkten Duell beim 1. FC Kaiserslautern gaben die Franken die rote Laterne an den Klub von Jürgen Macho ab. Der österreichische Teamgoalie musste dabei die Bank drücken. Ein Kuriosum gab es beim 2:2 von Mainz gegen Frankfurt. Die Gäste lagen nach sechs Minuten schon 2:0 voran - jeweils dank Eigentoren von Noveski. Letztlich wurde die Aufholjagd durch Ruman in der 89. Minute noch mit dem Ausgleich belohnt.

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten