¿Krüppelfichte¿

Meckerei über Christbaumspende

Erst beschimpft der deutsche „Spiegel“ die oberösterreichische Landeshauptstadt als „Arsch der Welt“, jetzt lässt die deutsche „Bild“ ihre Leser über die Gmundner Weihnachtsbaumspende für Frankfurt meckern: „Oje! Schon wieder ne Krüppelfichte“ wird getitelt. Was haben die Deutschen nur gegen Österreich?

„Der Leiter der ,Congress und Veranstaltungs GmbH Frankfurt´ hat die Fichte, die die Stadt Gmunden und die österreichischen Bundesforste der Stadt Frankfurt spendeten, selbst ausgesucht“, betont Wolfgang Ebner vom Stadtmarketing Gmunden. Als der 28 Meter hohe, fünf Tonnen schwere Baum nach einer 530-Kilometer-Reise in  Frankfurt aufgestellt wurde, ging das Geschimpfe los: „Ein gerupftes Huhn!“, spöttelten die Bild-Leser.

„Jetzt ist er wunderbar“
Äste mussten sich erst wieder abhängen - jetzt ist er wunderbar“, betont der Pressesprecher der Stadt Frankfurt, Thomas Scheben. Zum Frankfurter Weihnachtsmarkt reisen Gmundner Vereine für vier Wochen mit Musik an. Hoffentlich gibts jetzt nicht auch in Rom Probleme mit dem ebenfalls aus Oberösterreich stammenden Weihnachtsbaum…

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol