So, 22. Juli 2018

Streit um Mädchen

21.09.2013 17:24

Toter und Verletzter bei Messerstecherei in Graz

Ein 23-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag bei einer Messerstecherei in Graz getötet worden. Der Mann war zuvor mit einem 27-Jährigen in einem Lokal - wohl wegen eines Mädchens - in Streit geraten. Der Jüngere verletzte seinen Kontrahenten dabei vermutlich mit einer Bierflasche, dieser zückte plötzlich ein Jagdmesser und stach auf den 23 Jahre alten Mann ein.

In einem Lokal, das fast nur von Asylanten aus der Dominikanischen Republik besucht wird, war gegen 1.30 Uhr der Streit zwischen dem 27-Jährigen und seinem Kontrahenten entbrannt, dem er einst die Freundin ausgespannt hatte. Der Ältere verfolgte den Jüngeren ins WC und verpasste ihm dort eine schallende Ohrfeige.

Das ließ sich der 23-Jährige nicht gefallen, ging in ein Nachbarlokal und kam dann vermutlich mit einer abgeschlagenen Bierflasche zurück. Er fügte dem 27-Jährigen Schnittverletzungen im Gesicht zu, woraufhin die Auseinandersetzung vollends eskalierte. Der Ältere stach plötzlich mehrmals auf seinen jüngeren Kontrahenten ein, traf ihn in die Brust und in den Kopf. Danach ließ der Angreifer offenbar vor dem Lokal das Jagdmesser fallen und flüchtete.

23-Jähriger starb wenig später im Spital
Das 23-jährige Opfer erlag zwei Stunden nach der Einlieferung gegen 3.30 Uhr im LKH Graz seinen schweren Stichverletzungen. In der Zwischenzeit hatte sich auch der Angreifer ins Spital begeben - allerdings ins Unfallkrankenhaus Graz -, um seine Verletzungen versorgen zu lassen. Dank eines vertraulichen Hinweises wurde er dort von der Polizei ausgeforscht.

Am frühen Nachmittag musste er sich den Fragen der Beamten stellen. Laut Angaben des Mannes hatte ihn der 23-Jährige auch vor zwei Jahren, damals mit Unterstützung von sechs Freunden, attackiert. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Entgegen ersten Meldungen dürfte kein Dritter in den blutigen Streit involviert gewesen. Die dahingehenden Ermittlungen hätten sich nicht erhärtet, hieß es seitens der Staatsanwaltschaft Graz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.