05.08.2013 18:58 |

Demos in der Ukraine

Proteste am Jahrestag von Timoschenko-Inhaftierung

Mit Protesten und Kampfansagen an die Regierung hat die ukrainische Opposition der umstrittenen Inhaftierung von Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko vor genau zwei Jahren gedacht. Timoschenkos Tochter Jewgenija und drei Abgeordnete ihrer Vaterlandspartei besuchten die 52-Jährige unterdessen in der Klinik in Charkow.

"Ihr wurden gesetzeswidrig zwei Jahre ihres Lebens genommen", sagte die 33-jährige Jewgenija bei dem Besuch im Krankenhaus. Der Gesundheitszustand von Timoschenko sei nicht gut, berichtete die ukrainische Zeitung "Westi".

Die EU versucht, eine Behandlung der kranken Oppositionsführerin im Ausland durchzusetzen. Eine Bewegung in dem Fall gilt als Bedingung für eine Unterschrift der EU unter einem wichtigen Assoziierungsabkommen mit der Ukraine. Bisher verweigert die Ex-Sowjetrepublik allerdings die Ausreise Timoschenkos, die seit dem 5. August 2011 in Haft sitzt.

Die Politikerin, die an den Folgen eines Bandscheibenvorfalls leidet, war am 11. Oktober 2011 wegen Amtsmissbrauchs zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Strafprozess wird international als politisch motiviert angeprangert.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kandidatur „schwierig“
Hofer: Ohne Freispruch kein Strache-Comeback
Politik
Große Ambitionen
Coutinho: Ziel ist der Gewinn der Champions League
Fußball International
Heiß begehrt
FIFA-Rekord: Zehn Bewerber für Frauen-WM 2023
Fußball International

Newsletter