Bald im Kino

Neue Bilder zum Kampusch-Film "3096 Tage"

Kino
15.01.2013 15:02
Die deutsche Regisseurin Sherry Hormann ("Wüstenblume") hat die Gefangenschaft von Natascha Kampusch im Keller ihres Entführers Wolfgang Priklopil für die Leinwand verfilmt. "3096 Tage" nennt sich das Projekt, das von Großproduzent Bernd Eichinger begonnen und von Kampusch selbst abgesegnet wurde, über die achtjährige Leidenszeit des Mädchens. Am 28. Februar kommt der Film ins Kino, am Dienstag wurden neue Bilder veröffentlicht (siehe oben).

Kampusch wird von der Britin Antonia Campbell-Hughes gespielt, Priklopil vom Dänen Thure Lindhardt verkörpert. Für die Kamera in dem zwei mal drei Meter kleinen Gefängnis zeichnete Hormanns Ehemann Michael Ballhaus verantwortlich, der schon mit Martin Scorsese und Francis Ford Coppola gearbeitet hat.

Eichingers Kollegin Ruth Toma hat nach dessen Tod das Drehbuch vollendet, die Produktion wurde von Constantin Film übernommen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele