Sa, 21. Juli 2018

"Dogs & Storks"

14.01.2013 12:06

US-Vortragsreihe zu "Hund & Kind" jetzt auch in Österreich

"Dogs & Storks" ist ein Programm zur Prävention von Hundebissen und soll Familien mit Hund auf das Leben mit Baby vorbereiten. Nachdem die Vortragsreihe seit vielen Jahren in Amerika, Australien und Asien erfolgreich läuft, kommt sie nun auch nach Österreich. Am 27. Jänner können werdende Eltern sich in Purkersdorf kostenlos zum Thema "Hund und Baby" informieren.

Das "Dogs & Storks"-Prgramm soll werdenden Eltern praktische Lösungen für gängige Fragen und Probleme rund um Baby und Hund bieten. Themen sind unter anderem der harmonische Alltag mit Kind und Vierbeiner, sinnvolle Vorbereitungsmaßnahmen vor der Geburt und die Integration des Tiers im Alltag mit dem Baby. Auch, wie man das häusliche Umfeld baby- und hundefreundlich gestaltet und was zu tun ist, wenn der Hund eifersüchtig auf den menschlichen Neuankömmling reagiert, wird bei "Dogs & Storks" behandelt.

Die Inhalte der Vorträge basieren nach Angaben der Veranstalter auf wissenschaftlicher Analyse, Verhaltenswissenschaft und modernem Tiertraining. Entwickelt wurde "Dogs & Storks" von der zertifizierten Hundeverhaltensberaterin Jennifer Shryock, die auf über ein Jahrzehnt Erfahrung in der Arbeit mit Hunden zurückblickt. Sie sagt: "Ich möchte Elternbildung zum Thema Hund und Kind ehestmöglich, also schon während der Schwangerschaft, zugänglich machen, um Probleme zwischen Hund und Baby gar nicht erst entstehen zu lassen."

Der allererste "Dogs & Storks"-Vortrag im deutschsprachigen Raum findet am 27. Jänner 2013 in Purkersdorf bei Wien statt. Hierkannst du dich anmelden, die Teilnahme ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).