So, 24. Juni 2018

Anonymer Anruf

26.12.2012 19:00

Wien: Diebin gab Pony "Friedolin" zurück

Eine Woche ist es her, dass Mini-Pony "Friedolin" in Wien spurlos verschwunden war. "Aus dem Stall gestohlen", zeigte sich Zirkusdirektor Adolf Lauenburger überzeugt. Am Mittwoch dann die Überraschung - obwohl der Direktor die Hoffnung, das Huftier wiederzufinden, bereits aufgegeben hatte. Eine anonyme Anruferin verkündete: Friedolin lebt! Kurz darauf konnte Lauenburger das Tier wieder in seine Arme schließen.

Sie habe das Pony mit ihrem Sohn gestohlen, um dem kranken Kind eine Freude zu machen, sagte die Unbekannte am Telefon. Gefüttert habe sie Friedolin anfangs mit Babynahrung.

Dann hätte sie aber nicht mehr weitergewusst und das Tier zu einer Bushaltestelle gebracht. Um 12.16 Uhr schließlich fand es Lauenburger dort - und konnte kaum in Worte fassen, was er sah: "Friedolin, er steht da! An der Bushaltestelle."

An Bank angeleint
Und wirklich, das vor einer Woche vom Zirkusgelände in Liesing verschwundene argentinische Mini-Pony war an einer Bank angeleint worden (Bild 2). Am Ende der Breitenfurter Straße, unweit der Grenze zu Niederösterreich.

Polizeibeamte und jede Menge Passanten hatten sich bereits um das Tier versammelt. Wer Friedolin dorthin gebracht hatte, wusste allerdings niemand. Lauenburger jedenfalls ist erleichtert, Friedolin zurückbekommen zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.