Tunnel gesperrt

Langer Stau nach Motorradunfall im Pfänder

Vorarlberg
11.07.2024 10:15

Nach misslungenem Überholmanöver im Pfändertunnel verlor ein Motorradfahrer am Mittwochvormittag die Kontrolle über sein Bike und stürzte. Während der Versorgung des Verletzten und der Aufräumarbeiten war der Tunnel rund eine Stunde lang gesperrt. Lange Staus waren die Folge. 

In Geduld üben mussten sich Pkw- und Lkw-Lenker, die am Mittwoch gegen 11.30 Uhr durch den Pfänder fahren wollten. Dort war ein 62-jähriger Motorradlenker verunglückt, der in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs gewesen war. Bei einem Überholmanöver hatte der Biker mehrere Schrammbords der linken Tunnelwand gestreift und war gestürzt. Beim Sturz zog sich der Motorradfahrer Verletzungen zu, die zunächst vor Ort und später im Landeskrankenhaus Bregenz versorgt wurdenhr

Bike nur leicht beschädigt
Der Pfändertunnel wurde nach dem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Dies führte zu längeren Staus in Richtung Deutschland und Tirol. Bei den Aufräumarbeiten wurde das nur leicht beschädigte Motorrad aus dem Tunnel transportiert. Neben Notarzt und Rettung waren auch die Feuerwehr Rieden und zwei Streifen der Autobahnpolizei im Einsatz. 

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
18° / 23°
stark bewölkt
17° / 26°
stark bewölkt
18° / 26°
wolkig
18° / 26°
wolkig



Kostenlose Spiele