Erneuerbare Energie

Ländle-Windräder sollen im Osten Strom erzeugen

Vorarlberg
10.07.2024 14:05

Illwerke steigen bei Windpark-Projekt in Niederösterreich ein, während sich im Ländle diesbezüglich so gut wie nichts tut.

Diese Konstellation hat durchaus einen gewissen Kuriositätswert: Während man in Vorarlberg noch immer mehr oder weniger unwillig über die Errichtung von Windrädern zur grünen Energiegewinnung diskutiert, macht man im Osten Österreichs Nägel mit Köpfen – und zwar mit Vorarlberger Beteiligung. Kein Geringerer als der Landesenergieversorger Illwerke-VKW hat mit der „evn naturkraft Erzeugungsgesellschaft m.b.H.“ aus Niederösterreich einen Kooperationsvertrag zur Realisierung von Windkraftprojekten abgeschlossen.

Windenergie im Ländle
Bei der „evn naturkraft“ handelt es sich um eine 100-Prozent-Tochter des niederösterreichischen Landesenergieversorgers „EVN“, die sämtliche Aktivitäten des Unternehmens im Bereich der Ökostrom-Erzeugung bündelt. Der zuständige Geschäftsführer Helwig Überacker freut sich über die Synergien, die diese Partnerschaft ermögliche: „Zusammen sind wir ein mehr als schlagkräftiges Team, das gute Chancen hat, als Geburtshelfer der Windenergie im Ländle spannende Projekte zu realisieren.“ Die Windräder sollen dabei zu gleichen Teilen im Eigentum der beiden Partner stehen, die Vermarktung des Stroms übernimmt jeder für sich.

Während man im Osten also schon längst in der Umsetzungsphase ist, gibt es in Vorarlberg noch keine konkreten Pläne für Windenergie. Am weitesten gediehen ist ein Projekt auf der Alpe Rauz am Arlberg – doch auch dieses Vorhaben wird vorrangig nicht von Vorarlbergern betrieben, sondern von den Eigentümern in Liechtenstein. Immerhin sind die Illwerke mittlerweile dort mit an Bord.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
17° / 20°
starke Regenschauer
17° / 24°
einzelne Regenschauer
18° / 23°
starke Regenschauer
18° / 24°
starke Regenschauer



Kostenlose Spiele