„Krone“-Kommentar

Eine Brücke nach Asien

Kolumnen
11.07.2024 06:00

Hätte sich der alte Kaiser jemals träumen lassen, dass in seinem stattlichen Zeremoniensaal in der Neuen Hofburg einmal einem indischen Premierminister groß aufgetischt wird? Das ist die neue Zeit.

Bei ganz wichtigen Staatsgästen holt die Republik kaiserlichen Prunk zu Hilfe. So gestern bei dem charismatischen indischen Regierungschef, seinem Außenminister und mehreren Dutzend Wirtschaftskapitänen.

Beide Staaten verbindet der Glaube an die Demokratie, sagte Modi. Die jüngsten Parlamentswahlen, bei denen er Verluste erlitt, nennt er ein „Festival der Demokratie“.

Das kam nicht von Ungefähr. Er könne nicht verstehen, ergänzte der Inder im Delegationsgespräch, weshalb alle Staaten Chinas neuer Seidenstraße nachlaufen. Das sei kein Wirtschaftsprojekt, sondern ein strategisches Projekt. Wer eine freie, transparente Marktwirtschaft nach rechtsstaatlichen Grundsätzen suche, sei in Indien bestens aufgehoben.

Da haben wir sie: Die Rivalität der beiden asiatischen Riesen. Modi stellte sich als Wirtschaftsreformer dar, der schon auf eine Mittelschicht (also Konsumenten) von 800 Millionen Menschen hinweisen könne mit 140.000 Start-ups und auf dem Sprung zur digitalen Vernetzung.

In Österreich, das kein Mitglied der Seidenstraße ist, sieht der Premier ein Tor nach Europa. Er hoffe auf eine Partnerschaft „süßer als Mozarts Musik und mächtiger als die Donau“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele