Ehre für GrazMuseum

Österreichischer Museumspreis geht nach Graz

Steiermark
09.07.2024 10:15

Für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Museumsarbeit vergibt das Kulturministerium jährlich einen mit 20.000 Euro dotierten Preis. Heuer geht dieser ans GrazMuseum.

Mit dem Österreichischen Museumspreis werden Jahr für Jahr hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Museumsarbeit geehrt. Erst einmal ist dieser Preis, der seit 2000 vergeben wird, in die Steiermark gegangen: 2005 holte das Museum des Stiftes Admont den Preis. Heuer nun hat der Museumsbeirat des Kunst- und Kulturministeriums das GrazMuseum als Preisträger erkoren. 

Staatssekretärin lobt „mutige Ausstellungen“
„Das Graz Museum hat mit großem Engagement und visionärem Ansatz bewiesen, wie zeitgemäße Museumspraxis aussehen kann. Durch mutige Ausstellungen wird hier gezeigt, wie Kunst- und Stadtgeschichte in einen lebendigen Dialog mit dem Publikum treten können“, so Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer. „Herzlichen Glückwunsch an das Graz Museum! Ich bin überzeugt, dass dieses Haus weiterhin als leuchtendes Beispiel für Innovation, Partizipation, Austausch und Diskurs wirken wird. Auf viele weitere erfolgreiche Jahre!“

Sibylle Dienesch, Leiterin des GrazMuseum (Bild: Sebastian Reiser)
Sibylle Dienesch, Leiterin des GrazMuseum

„Der Preis belohnt eine eindrucksvolle Teamleistung der letzten Jahre“, freut sich der Grazer Kulturstadtrat Günter Riegler und gratuliert dem Team um die Museumsleiterin Sibylle Dienesch, aber auch deren Vorgänger Otto Hochreiter.

Zitat Icon

„Wir freuen uns, dass unser Ansatz, das Graz Museum weiter zu öffnen und zu einem zeitgenössischen, diskursiven und demokratischen Ort zu machen, auch überregional beachtet und gewürdigt wird.“

Sibylle Dienesch, Leiterin des GrazMuseum

In der Jurybegründung wird besonders auch die Öffnung des Hauses gelobt, die Diensch seit ihrer Übernahme des Hauses vollzogen hat: „Das Graz Museum, das auch für das Stadtarchiv Graz sowie für eine Expositur am Schlossberg verantwortlich zeichnet, zeigt Mut für brisante Themen und mischt sich damit bewusst aktiv in die Stadt ein.“

Die offizielle Verleihung des heurigen Preises erfolgt im Zuge des Österreichischen Museumstags am 10. Oktober im Wien Museum.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele