Sa, 18. August 2018

Abrasiert

12.12.2012 12:34

Filmpremiere: Christoph Waltz jetzt mit Glatze!

"Django Unchained"-Premiere in New York: Christoph Waltz ist dort mit Glatze erschienen! Nachdem er für seine Rolle in dem Film monatelang wie ein Weihnachtsmann mit Rauschebart ausgesehen hat, ist der österreichische Schauspielstar nun bei einem radikalen Alles-weg-Schnitt gelandet.

Mit raspelkurzen Haaren besuchte er am Dienstgag gemeinsam mit seinen Co-Stars Jamie Foxx, Samuel Jackson und Don Johnson (Bild 2) die Erstaufführung des lange erwarteten neuen Tarantino-Streifens, in dem er ab Jänner auch in unseren Kinos zu sehen sein wird.

Die Rolle im nächsten "Muppets"-Film hat der Wiener unterdessen wegen Terminschwierigkeiten abgegeben. Wie der "Hollywood Reporter" berichtet, wird der amerikanische TV-Star Ty Burrell ("Modern Family") in der Fortsetzung den Interpol-Inspektor spielen, den ursprünglich Waltz mimen sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.