22.08.2005 15:05 |

Tennis-Superstar

Scharapowa jetzt Weltranglisten-Erste

Bei den Damen hat in der am Montag veröffentlichten Weltrangliste wie erwartet Maria Scharapowa als erste Russin in der Tennis-Geschichte die Führung übernommen. Die 18-Jährige löste die US -Amerikanerin Lindsay Davenport ab. Sie ist die 15. Nummer eins seit Einführung des WTA-Rankings vor 30 Jahren.
Einen großen Sprung nach vorne machte die Belgierin Kim Clijsters, die sich nach dem Turniersieg in Toronto von Position acht auf vier verbesserte. Sybille Bammer ist als 93. erstmals unter den Top 100 zu finden. Die Oberösterreicherin sicherte sich am Sonntag mit einem 3:6,6:4,6:4-Erfolg über die Französin Camile Pin das mit 50.000 Dollar dotierte Turnier in Bronx und machte in der Weltrangliste zehn Ränge gut.


Bei den Herren ist der Schweizer Roger Federer nicht zu stoppen, er hat am Sonntag in Cincinnati seinen neunten Turniererfolg 2005 gefeiert. Leicht verbessert haben sich die zwei bestgereihten Österreicher im Entry Ranking, Jürgen Melzer ist 40., Stefan Koubek 86.
Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten