Illwerke investieren

Superschnelles Internet für das ganze Ländle

Vorarlberg
22.06.2024 13:19

Die Illwerke-VKW werden in den kommenden zehn Jahren 340 Millionen Euro in den Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur investieren. Profitieren werden vor allem die Vorarlberger Seitentäler.

Die Illwerke-VKW sind für Vorarlberg definitiv ein Segen: Das landeseigene Unternehmen ist Motor der Energiewende, hat mit einer vergleichsweise moderaten Preispolitik in Zeiten einer galoppierenden Inflation für Stabilität gesorgt und speist jedes Jahr dank üppiger Gewinne aus dem Spitzenstrom-Geschäft den Landeshaushalt mit etlichen Millionen Euro. Nur um die Dimensionen aufzuzeigen: Allein bis 2040 wollen die Illwerke insgesamt rund neun Milliarden Euro in den Ausbau von erneuerbaren Energien, Energienetze, Kraftwerke und den Ausbau der kritischen Infrastruktur investieren.

Teil dieser Offensive sind auch jene 340 Millionen Euro, die das Unternehmen in den kommenden zehn Jahren in den Ausbau der Glasfaserinfrastruktur stecken wird. Besonders profitieren sollen jene Täler, wo die Versorgung noch mangelhaft sei, so die Illwerke-Vorstände Christof Germann und Gerd Wegeler.

Zitat Icon

Wir verfolgen im Land eine klare und gesamtheitliche Netzstrategie und sehen darin einen klaren Standortbonus.

Landeshauptmann Markus Wallner

Gerade in den Talschaften Bregenzerwald, Montafon, Leiblachtal, Klostertal, Großes Walsertal und Brandnertal sehe man großen Handlungsbedarf. „Von der Umsetzung profitieren Berechnungen zufolge rund 60.000 Haushalte, das entspricht rund 30 Prozent aller Haushalte in Vorarlberg“, erklärt Wegeler. Zwei Drittel der anschlussfähigen Gebäude lägen in diesen Regionen, ein Drittel in den Ballungsräumen im Walgau und Rheintal.

 Vorarlberg-Krone
Vorarlberg-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
14° / 25°
heiter
14° / 29°
heiter
15° / 28°
heiter
14° / 29°
heiter



Kostenlose Spiele