Frau schwer verletzt

Kletterin stürzte an Wand metertief ins Seil

Tirol
07.06.2024 16:00

Schwerer Kletterunfall am Donnerstagabend in Haiming im Tiroler Bezirk Imst. Aus noch unbekannten Gründen stürzte eine 37-Jährige mindestens fünf Meter ab, bevor sie vom Sicherungsseil aufgefangen wurde. Die Sportlerin musste vom Hubschrauber geborgen werden.

Zu dem Unfall kam es am Donnerstag gegen 18.30 Uhr an der Geierwand in Haiming. Zusammen mit zwei Begleitern (28 und 27) kletterte die 37-Jährige abwechselnd verschiedene Routen in der Nähe der „Geierwandführe“, als es zu dem Unfall kam. 

Zitat Icon

Im Zuge des Abseilens nach Erreichen des Tops stürzte die 37-Jährige aus bisher unbekanntem Grund zwischen rund und acht Meter ins Seil.

Die Polizei in einer Aussendung

Beim Abseilen abgestürzt
Nachdem die Sportlerin das Top erreicht hatte, wollte sie sich nach unten Abseilen. Was genau danach passierte, steht laut Polizei noch nicht genau fest. Jedenfalls stürzte die 37-Jährige fünf bis acht Meter ins Seil. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen. 

Der Rettungshubschrauber barg die Österreicherin per Tau und flog sie ins Krankenhaus nach Zams.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele