Krone Plus Logo

Alternative Methoden

Kinderwunsch: Was Yoga, Hypnose und Co. können

Leben
11.06.2024 13:12

Bei unerfülltem Kinderwunsch greifen viele Betroffene auf Methoden zurück, die zumindest im ersten Moment seltsam anmuten: Yoga, Meditation, Homöopathie und Co. Tragen solche Dinge zur Fruchtbarkeitssteigerung wirklich bei und was hält die Schulmedizin davon? Wir haben nachgefragt!

Bei Frauen bzw. Paaren, die sich sehnlichst Nachwuchs wünschen, nimmt integrative bzw. Alternativmedizin einen hohen Stellenwert ein, weiß Univ.-Prof. Dr. Peter Frigo, Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der MedUni Wien: „Ungefähr ein Drittel der Kinderwunschpatientinnen nehmen alternative Methoden in Anspruch.“ Darunter: Yoga, Massage, Ayurveda, Hypnose, Homöopathie, Akupunktur usw.

„Etwa 30 Prozent der Betroffenen nehmen Yoga in Anspruch, 20 Prozent Massagen und der Rest verteilt sich auf die anderen Methoden“, weiß der Experte aus der Praxis zu berichten. Aber wie sollen diese Dinge nun helfen?

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele