Griechenland, ade!

Basket-Profi Luka Brajkovic wechselt nach Italien

Sport-Mix
29.05.2024 16:42

Der Vorarlberger Basketball-Profi Luka Brajkovic wechselt in der kommenden Saison zu Pistoia Basket nach Italien. Der Klub aus der Toskana hat das abgelaufene Spieljahr als Aufsteiger in die Serie A auf Platz sechs bzw. als Viertelfinalist unter 16 Teams beendet. „Big Luka“ ist am Mittwoch als erster Neuzugang präsentiert worden.

„Die Serie A ist eine Top-Liga in Europa, die auf jeden Fall geeignet ist, den nächsten Schritt zu machen“, betonte Brajkovic, der zuletzt im Dress von Kolossos Rhodos in Griechenland mit durchschnittlich 14 Punkten, 6,6 Rebounds sowie einem Block pro Partie auf sich aufmerksam gemacht hat. Ron Rowan, der neue Präsident und Besitzer von Pistoia Basket, habe sich persönlich mit ihm in Verbindung gesetzt.

„Sehr coole Aufgabe“
Er gehe lieber zu einem Klub, „der mich unbedingt will, als nur ein Spieler zu sein, der den Kader auffüllt“, begründete der 2,08 Meter große Power Forward und Center seine Entscheidung. Ihn erwarte „eine sehr coole Aufgabe“. Pistoia habe zudem die Option, in einem europäischen Klubbewerb anzutreten.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele