Guten Morgen

Noch acht Monate Türkis-Grün? | Weiter Gemurkse

Noch acht Monate Türkis-Grün? Von den Schicksalsgenossen Karl Nehammer und Rishi Sunak, den Regierungschefs Österreichs und Großbritanniens, die einander am vergangenen Dienstag in Wien trafen, war hier gestern wie auch in der Sonntags-„Krone“ und auf krone.at die Rede. Beide Herren sind Chefs konservativer Parteien, beide regieren als Erben besonderer und bei den letzten Wahlen besonders erfolgreicher Vorgänger – Sebastian Kurz und Boris Johnson (auch wenn dazwischen noch jeweils unbedeutende Kurzzeit-Kandidaten – hier Alexander Schallenberg, dort Liz Truss – kurz im Amt waren). Und beiden stehen bei den nächsten Wahlen im Herbst tiefe Abstürze bevor. Der große Unterschied: Der Brite zog diese Woche die Reißleine – seine Landsleute wählen nun schon am 4. Juli statt wie erwartet im Oktober. Die Österreicher müssen bei Ende September bleiben – kurzfristige Vorverlegungen mit nur sechs Wochen Vorlaufzeiten wie in Großbritannien sind hierzulande unmöglich. Vom schnellen Wählen dürfen wir in Österreich nicht träumen, wir müssen uns auf weitere vier Monaten Türkis-Grün bis zu den österreichischen Wahlen einstellen. Und, davon muss man ausgehen: Dieser Wahl werden die vielleicht zähesten Regierungsbildungs-Verhandlungen folgen, die wir je hatten. Das kann gut und gerne noch einmal vier Monate dauern. Heißt also womöglich: insgesamt noch acht weitere Monate Nehammer-Kogler und Co. Für nicht wenige Österreicher eine albtraumhafte Vorstellung.

Weiter Gemurkse. Na, was sagen denn die krone.at-User zur Unmöglichkeit des schnellen Wählens in unserem Land und der sich daraus ergebenden Fortsetzung von Türkis-Grün? Dass wir das „türkis-grüne Gemurkse noch viele, viele Wochen erdulden müssen“ – dieser Satz sei eine Punktlandung, meint stellvertretend einer der vielen Poster. „Bei uns hätten Neuwahlen schon längst stattfinden müssen, dann hätten wir uns vieles erspart“, meint ein anderer in seiner Wortmeldung auf krone.at. „Hätten wir eine Regierung mit Anstand und Verantwortungsbewusstsein, wären die Wahlen schon vor Monaten erledigt worden“, ein weiterer. Doch während einerseits viele das Ende dieser Koalition herbeisehnen, manche auf die Blauen als Retter setzen, (während andere wiederum darauf verweisen, dass die FPÖ-Minister bei der blauen Regierungsbeteiligung seinerzeit „gezeigt haben, was ein Gemurkse ist“) bleiben andere pessimistisch: „Ja, wirklich ein Gemurkse, nur: kann´s besser werden?“ fragt sich einer in seinem Posting. Und ein weiterer teilt zwar auch die „Gemurkse“-Einschätzung, zitiert aber Wilhelm von Humboldt: „Man muss die Zukunft abwarten und die Gegenwart genießen oder ertragen.“ Tja, wir warten und werden ja sehen…

Kommen Sie gut durch den Montag!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit

Mehr Nachrichten

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele