Pfingstwochenende

Gleich mehrere Unfälle auf Kärntens Straßen

Kärnten
20.05.2024 13:49

Das Pfingstwochenende brachte nicht nur starken Reiseverkehr auf den Autobahnen – in ganz Kärnten kam es zu einer ganzen Reihe von Verkehrsunfällen.

Nur mit dem Kran konnte ein Auto nach einem Unfall auf der Ossiacher Tauern Straße geborgen werden. Der Lenker (41) war Sonntag gegen 22.53 Uhr mit dem Fahrzeug zwischen St. Nikolai und Glanhofen von der Fahrbahn abgekommen und 15 Meter über eine steile Böschung gestürzt. Der Feldkirchner konnte sich selbst aus dem Wrack befreien, er wurde aber verletzt und mit der Rettung ins Klinikum Klagenfurt eingeliefert. Ein Alkotest ergab eine schwere Alkoholisierung.

Das Fahrzeug wurde mit dem Kran geborgen. (Bild: Freiwillige Feuerwehr Glanhofen)
Das Fahrzeug wurde mit dem Kran geborgen.

Auf die Klagenfurter Schnellstraße mussten Montagmorgen die Einsatzkräfte ausrücken. Ein Fahrzeug war bei Thalsdorf von der Fahrbahn abgekommen. Die Lenkerin wurde verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Radfahrerin verletzt 
Gegen ein vor ihm fahrendes Fahrrad einer Deutschen (43) ist ein Autolenker in Arnoldstein an einer Kreuzung geprallt. Die Radlerin kam zu Sturz und wurde verletzt. Ein Alkomatentest an beiden Lenker verlief negativ.
Kollision an Kreuzung 
Drei Verletzte gab es am Pfingstsonntag in Villach: An der Kreuzung Tiroler Straße mit der Steinwenderstraße kam es zur Kollision.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele