Di, 19. Juni 2018

33 cm Beinspannweite

16.10.2012 14:18

Forscher entdecken in Laos Riesen-Weberknecht

Deutsche Forscher haben in Laos einen Weberknecht mit superlangen Beinen entdeckt. Deren Spannweite messe mehr als 33 Zentimeter, berichtete am Dienstag das Frankfurter Senckenberg Forschungsinstitut. Damit gehöre das Spinnentier zu den größten Weberknechten der Welt.

Dem Riesen (Bild zwei zeigt eine Detailaufnahme des Körpers) fehlt noch ein Name. Bisher ist nur klar, dass er wahrscheinlich zur Gattung Gagrella und zur Familie der Sclerosomatidae gehört. Der Weberknecht wurde in einer Region gefunden, wo Forscher auch schon auf andere Riesenkrabbler gestoßen waren.

"Es ist schade, dass wir so einen besonderen Fund nicht befriedigend - das heißt bis zur Art - identifizieren können", sagte der Forscher sowie Entdecker des Weberknechts, Peter Jäger. Die systematische Bestimmung scheitere bislang an fehlenden Experten.

Dabei bergen Weberknechte der Familie Sclerosomatidae den Forschern zufolge ein "unschätzbares Potenzial". Sie seien etwa wichtige Räuber in der Nahrungskette und könnten als Indikator für den Zustand ihrer Umwelt dienen. Außerdem legten sie ein interessantes Verhalten an den Tag: Bei der Brautwerbung macht das Männchen der Angebeteten ein Geschenk, das seine Fitness signalisieren soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.