Wurde 91 Jahre alt

Italo-Westernheld Mark Damon gestorben

Society International
13.05.2024 15:07

Schauspieler und Film-Produzent Mark Damon ist tot. Das berichten das US-Magazin „The Hollywood Reporter“ am Montag unter Berufung auf Damons Tochter sowie das Branchenblatt „Variety“ mit Verweis auf Damons Witwe. Er starb demnach bereits am Sonntag in Los Angeles eines natürlichen Todes und wurde 91 Jahre alt.

Der Schauspieler wirkte in den 1960er-Jahren in mehreren Italo-Western mit, darunter „Ringo mit den goldenen Pistolen“ (1966), „Der Tod zählt keine Dollar“ (1967) und „An den Galgen, Bastardo“ (1968).

Produzierte „9 1/2 Wochen“
Mehreren Berichten zufolge war Damon ursprünglich auch für die ikonische Rolle des Western-Helden „Django“ in der engeren Wahl gewesen, die Sergio Corbucci dann aber letzten Endes mit Franco Nero besetzte.

Mark Damon in „Ringo mit den goldenen Pistolen“. (Bild: picturedesk.com/Courtesy Everett Collection / Everett Collection)
Mark Damon in „Ringo mit den goldenen Pistolen“.

Damon war später als Produzent in Hollywood sehr erfolgreich. Zu seinen zahlreichen Projekten gehörten der Erotikthriller „9 1/2 Wochen“ (1986) mit Mickey Rourke und Kim Basinger sowie das Krimi-Drama „Monster“ (2003) mit Charlize Theron und Christina Ricci.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele