Basketball-Skandal

Löcher und falsche Körbe, aber ein echtes „Finale“

Niederösterreich
13.05.2024 09:00

Löcher im Parkett, Klebebänder als Linien, falsch hängende Körbe in der Ersatzhalle in Eggenberg – unwürdig eines Superliga-Halbfinales! Und doch erzwangen Klosterneuburgs Basketballer mit dem 91:80-Auswärtssieg gegen Graz ein echtes „Finale“: Am Mittwoch muss das Heimspiel die Entscheidung in der best-of-5-Serie bringen!

Mit einer Viertelstunde Verspätung wurde das vierte Halbfinale angepfiffen. Weil die Ersatzhalle in Eggenberg – die Grazer Basketballer hatten wegen des Handball-Europacups der Damen ausweichen müssen – erst auf Vordermann gebracht werden musste. Die Gäste aus Klosterneuburg hatten ihren Augen nicht getraut, als sie angekommen waren: „Die Körbe hingen teilweise fünf Zentimeter zu tief, im Parkett waren Löcher, Klebeband musste als Linien herhalten“, schüttelte Manager Matthias Hager den Kopf.

Dabei schien es anfangs so, als hätten seine „Dukes“ einen niedrigeren Korb gut brauchen können. Denn am Rebound haperte es dramatisch: 15:22 stand es zur Pause bei der „Lufthoheit“ in der Zone. Wie schon in den letzten Partien hatten die Grazer dort mehr zu sagen, führten mit bis zu neun Punkten.

Doch die Pausenansprache von Klosterneuburgs Damir Zeleznik – zu Österreichs Superliga-Trainer des Jahres ausgezeichnet – wurde erhört: Nach dem Seitenwechsel rissen seine Spieler das Kommando unter dem Korb an sich. Dafür hielt Will Carius sogar seinen Kopf hin, wurde dort von Smith unsportlich gefoult.

Bei den Würfen riss Mike Weathers das Heft an sich, mit 33 Punkten führte er Klosterneuburg zum Sieg. „Trotz widrigster Bedingungen haben wir Moral gezeigt“, lobte Hager , „Hut ab vor unserer Mannschaft!“ Am Mittwoch fällt die Entscheidung um den Final-Einzug im „Finale daham“.

Knapp, aber doch

Bis zu 15 Punkte Vorsprung trotz früher Knöchelverletzung von Aleksej Kostic ließ Traiskirchen auf einen einzigen schmelzen (57:58), da vergab Tutu mit zwei Freiwürfen die Chance zu Oberwarts Führung. Stattdessen drehten Davon Clare und Demarcus Demonia auf, sorgten für Traiskirchens ersten Saisonsieg bei den „Gunners“ – 76:70! Auch hier muss das Heimspiel Mittwoch entscheiden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele