Nach Abgängen

Zwei neue Trainer! ÖSV leitet RTL-Umbruch ein

Ski Alpin
16.04.2024 15:30

Der Österreichische Skiverband hat die Positionen der Verantwortlichen der beiden Riesentorlauf-Weltcupgruppen im Alpinskilager neu besetzt. Nach dem Abgang von Michael Pircher zum brasilianischen Team von Lucas Braathen übernimmt bei den Männern Wolfgang Auderer die WC4 (zuletzt Swiss Ski). Bei den Frauen ist ab sofort Christian Perner (zuletzt Europacup-Männer/ÖSV) als WC3-Trainer verantwortlich. Er folgt auf Karlheinz Pichler, der nach Deutschland wechselte.

Wie der ÖSV am Dienstag weiters bekanntgab, tritt Harald Kirchmair die Nachfolge von Jürgen Kriechbaum als Nachwuchschef an, er war zuletzt Geschäftsführer und sportlicher Leiter der Ski-Mittelschule Neustift. „Harald verfügt über umfangreiche Erfahrung im Nachwuchsbereich, ist ein sehr umsichtiger Trainer und besitzt viel Know-how im organisatorischen Bereich!“, wird Herbert Mandl, Sportlicher Leiter Ski alpin, in der Aussendung zitiert.

Vier Weltcup- und zwei Europacup-Gruppen
Weiters gab der ÖSV bekannt, dass in der Saison 2024/25 bei Frauen und Männern jeweils vier Weltcup- und zwei Europacup-Gruppen bestehen bleiben.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele