11.04.2024 09:46

Vom Kicker zum Bauern

„Ich glaube, man darf sich heute nichts scheißen“

Josef Pross steht fest im Leben und er weiß auch, was er will. Im vergangenen Sommer trifft der damals 21-Jährige die Entscheidung: Nein zum Fußballprofi und Ja zum familiären, landwirtschaftlichen Betrieb. Aktuell glänzt der ehemalige Young Violets Spieler in der niederösterreichischen Landesliga, wo er für den SV Gloggnitz auf Torejagd geht. Im fan.at-Fußballtalk mit Martin Grasl spricht der Niederösterreicher über die Hintergründe seines Rückzugs aus dem Profi-Geschäft und Entscheidungen fürs Leben. „Ich glaube, man darf sich heute nichts scheißen“, bringt es Pross, der den Spaß am Kicken wieder gesucht hat, auf den Punkt. 

Spaß am Leben haben
Der Traum von Josef Pross war es immer, Fußballprofi zu werden. In den letzten Jahren habe er aber gemerkt, dass er mehr Spaß am Leben und vor allem Freizeit haben wollte. Die Rückkehr nach Hause ist mit Sicherheit eine Umstellung, aber definitiv die richtige Entscheidung. „Man darf nicht auf zu viele Leute hören, sonst ist zu viel Druck dahinter. Jeder muss das machen, was er will“, ermutigt Pross auch andere Kicker.

Zitat Icon

Das gefällt mir schon besser.

Josef Pross über‘s Kühe füttern

Kühe füttern statt Training
Der Tagesablauf ist mittlerweile auch ein anderer: Anstelle des Vormittagstrainings werden morgens die Kühe gefüttert. „Das gefällt mir schon besser“, schmunzelt der Torschüzenführende der niederösterreichischen Landesliga. Mit dem SV Gloggnitz möchte er den Aufstieg in die Regionalliga schaffen. Dort könnte es ab der kommenden Saison zum Wiedersehen mit seinen alten Kollegen am Verteilerkreis kommen. Das gesamte Gespräch mit Josef Pross sehen Sie im Video!

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele