„Ständiger Lärm“

Autokorso: Junge Tuner rauben Wienern den Schlaf

Wien
04.04.2024 19:00

Quietschende Reifen, laute Musik, heulende Motoren und Rasereien: Damit haben aktuell wieder Anrainer aus Wien-Döbling zu kämpfen. Nachdem der Bezirk erfolgreich die Tuner-Treffen am Kahlenberg reduzieren konnte, sorgen die jungen Autofans nun auf der Heiligenstädter Straße für schlaflose Nächte. Bezirksvorsteher Daniel Resch (ÖVP) sucht mit der Polizei bereits nach einer Lösung. „Ich werde nicht locker lassen!“

„Seit Corona besteht dieses Problem“, zeigt sich ein Anrainer aus Döbling gegenüber der „Krone“ genervt. In der Nacht von Ostersonntag auf Montag hätte sich die Lage zugespitzt. „Von 23 Uhr bis 4 Uhr früh gab es unerträglichen Lärm. Schlafen ist hier kaum noch möglich“, so der 42-jährige Döblinger. Auch Frauen würden auf der Straße angehupt werden. 

Bis 4 Uhr Früh dauerte das Treffen der jungen Autofans an Ostern. Frauen sollen beim Vorbeigehen von den Lenkern angehupt worden sein. (Bild: „Krone“-Leserreporter)
Bis 4 Uhr Früh dauerte das Treffen der jungen Autofans an Ostern. Frauen sollen beim Vorbeigehen von den Lenkern angehupt worden sein.

Bezirk und Polizei suchen nach Lösung
Die Polizei und der Bezirksvorsteher Resch sind über das Problem bereits informiert. Am Donnerstag soll es eine Besprechung geben, um weitere Maßnahmen zu treffen. „Dabei möchten wir konkrete Aktionen gegen Autokorsos finden“, so der ÖVP-Politiker. Geklärt soll werden, welche Schritte die Stadt Wien machen könnte und wie die Polizei in Zukunft gegen die Tuner vorgehen wird. 

Zitat Icon

Von 23 Uhr bis 4 Uhr früh gab es unerträglichen Lärm. Schlafen ist hier kaum noch möglich.

verärgerter Anrainer

Auch Kahlenberg war Tuner-Hotspot
„Wir werden nicht locker lassen“, beteuert Resch im Gespräch mit der „Krone“. Denn schon seit Beginn der Corona-Pandemie hat der Bezirk mit derartigen Treffen und verärgerten Anrainern zu kämpfen. Auf der Jagd nach Verkehrssündern hat die Polizei Wien in der Vergangenheit bereits Tuner-Treffen am Kahlenberg gesprengt. Dort wurden auch Betonwände als Hindernisse gebaut. Die Maßnahme zeigte Wirkung, die Situation am Berg hat sich verbessert. 

Zitat Icon

Die Örtlichkeit steht bei Schwerpunktaktionen sowie im Streifendienst im Fokus. Dementsprechend finden fast täglich Schwerpunkte statt, auch unter der Woche.

LPD Wien

Bei Schwerpunktaktionen im Fokus
„Betonwände können wir auf der Heiligenstädter Straße jedoch nicht platzieren – auch nicht die Straße sperren“, so Resch. Als Nächstes sei das Stadtpolizeikommando Döbling am Zug. Auch den Beamten ist die Beschwerdelage bekannt. „Die Örtlichkeit steht bei Schwerpunktaktionen sowie im Streifendienst im Fokus. Dementsprechend finden fast täglich Schwerpunkte statt, auch unter der Woche“, gibt die LPD Wien am Donnerstag der „Krone“ bekannt. 

Autokorso mitten in der Nacht auf der Heiligenstädter Straße in Döbling. Junge Tuner rauben den Anrainern den Schlaf. (Bild: „Krone“-Leserreporter)
Autokorso mitten in der Nacht auf der Heiligenstädter Straße in Döbling. Junge Tuner rauben den Anrainern den Schlaf.

Die Problematik an den Zusammentreffen: „Ein an die Straßenverordnung angepasstes Fahrverhalten stellt keine Verwaltungsübertretung dar. Natürlich wird versucht, mit den Beteiligten in einen konstruktiven Diskurs zu treten, dass ein übermäßiges Befahren, ohne Verwaltungsübertretung, sozialen Gesichtspunkten von Anrainern widersprechen könnte“, erklärt die Polizei. Werden Verwaltungsübertretungen wahrgenommen, werden diese angezeigt.

Zitat Icon

Es war einer der ersten warmen Tage. Im Sommer wird es weiter eskalieren.

Anrainer

Anrainer müssen nun abwarten
Für die verärgerten Anrainer heißt es demnach noch abwarten. Wie der verärgerte „Krone“-Leser aus Döbling (42) vermutet: „Es war einer der ersten warmen Tage. Im Sommer wird es weiter eskalieren.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele