Nach Regen-Abbruch

Zehn Minuten – dann war Aus von Rodionov besiegelt

Tennis
03.04.2024 16:05

Nach dem Regen-Abbruch in Estoril hat die Fortsetzung des Erstrundenspiels von Jurij Rodionov am Mittwoch gerade einmal drei Games bzw. zehn Minuten lang gedauert. Der Österreicher musste sich dem Chilenen Cristian Garin geschlagen geben. 

Rodionovs Partie gegen Garin war am Montag beim Stand von 6:7(3) und 5:4 aus Sicht des Österreichers wegen Regens zu später Stunde unterbrochen worden. 

Weil auch am Dienstag das Wetter zum Spielverderber wurde, konnte die Partie erst am Mittwochnachmittag zu Ende gespielt werden. Rodionov kassierte beim Stand von 5:5 das Break und verlor am Ende auch Satz zwei. Damit war sein frühes Aus besiegelt. Der Weltranglisten-112. Garin gewann fünf Jahre nach dem ersten auch sein zweites Duell mit Rodionov.

Hier die Statistik zum Spiel:

Thiem gegen Gasquet
Mit Dominic Thiem ist aber ein zweiter Österreicher in Estoril noch im Rennen. Der Niederösterreicher trifft am Donnerstag im Achtelfinale auf den als Lucky Loser zum Zug kommenden Routinier Richard Gasquet.

ESTORIL (ATP-250, 579.320 Euro Mio. Dollar, Sand) – 1. Runde:
Cristian Garin (CHI) – Jurij Rodionov (AUT) 7:6(3), 7:5

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele