Weihnachtsspektakel

Wo „Mehr ist mehr“ immer noch zu wenig ist

Burgenland
10.12.2023 19:00

Sabine Gollnhuber sorgt in Bad Tatzmannsdorf seit 1996 für ein funkelndes Spektakel. Ihr Weihnachtshaus ist längst zur Pilgerstätte geworden.

Für die einen ist es allerhand Klimbim, für die anderen ist es Kult: Auch heuer erstrahlt das Weihnachtshaus in Bad Tatzmannsdorf wieder in seiner vollen Pracht und lockt Tausende Schaulustige in den Kurort.

Im Disneyland mit Weihnachtsvirus infiziert
„Als Kind fuhr ich mit meinen Eltern zur Weihnachtszeit nach Florida und Kalifornien ins Disneyland. Dort habe ich mich mit dem Weihnachtsvirus angesteckt, der mich bis heute beherrscht“, beginnt Sabine Gollnhuber zu erzählen. 1991 wurden ihr dann zwei Weihnachtsfiguren geschenkt – die Initialzündung zur größten europäischen Sammlung an aufblasbaren Weihnachtsfiguren. Seit 1996 dekoriert sie zusammen mit ihrer Familie das 5000 m² große Anwesen mit mehr als 800.000 Lämpchen und 200 aufblasbaren Weihnachtsfiguren. „Als ich das Dach unseres Hauses zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich, dass ich eine Rentierkutsche draufstellen will“, erinnert sich die Bad Tatzmannsdorferin zurück.

Das große Schmücken beginnt bereits im August
Im August wird bereits mit dem Schmücken begonnen, damit das Lichterhaus rechtzeitig zur Eröffnung fertig ausstaffiert ist. Ganz nach dem Motto „Mehr ist mehr“ leuchtet das Weihnachtshaus dann für sechs Wochen. Damit die zahlreichen Besuchern nicht jedes Jahr das selbe Lichtermeer erwartet, wird für reichlich Abwechslung gesorgt. Jährlich gibt es zehn bis zwölf neue Figuren und Lichterobjekte. „Wer dann nicht in Weihnachtsstimmung kommt, ist selbst Schuld“, schmunzelt Gollnhuber.

Neue Photovoltaikanlage für Dach
Eine Neuerung gab in es in diesem Jahr noch: Der Energiekrise zum Trotz, ließ sich die Familie auf dem Dach eine 15 KW Photovoltaikanlage installieren. In den vergangenen Monaten waren die Speicher voll, es gab Strom im Überfluss. „Im Winter wird das etwas anders sein, aber das werden wir sehen, ob wir dazu kaufen müssen“, sagt die Betreiberin, die früher Tausende Euro hinblättern musste. Die Öffnungszeiten wurden etwas verkürzt: Bling-Bling, so weit das Auge reicht, gibt es heuer von 16.30 bis 21 Uhr.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
6° / 17°
heiter
5° / 17°
heiter
7° / 17°
heiter
6° / 17°
heiter
6° / 17°
heiter



Kostenlose Spiele