Skigebiet übernommen

Crans-Montana kommt in US-amerikanischen Hände

Ski Alpin
30.11.2023 15:41

Das Schweizer Skigebiet Crans-Montana kommt in US-Hände. Der Skigebietsbetreiber Vail Resorts übernimmt 84 Prozent der Anteile an der Betreiberfirma der Skilifte, 80 Prozent eines Betreibers von Skischulen und die elf Bergrestaurants, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Amerikaner wollen mehr Gäste nach Crans-Montana bringen.

Das Skigebiet umfasst rund 140 Pistenkilometer und ist unter anderem dafür bekannt, dass dort Wettbewerbe und Ski-Weltcup-Rennen stattfinden. Zudem wohnte der einstige James Bond-Darsteller Roger Moore lange Jahre dort.

„Einzigartige Möglichkeit“
„Wir glauben, dass Crans-Montana eine einzigartige Möglichkeit für künftiges Wachstum hat“, teilte Vail Resort-Chefin Kirsten Lynch mit. Das Unternehmen will in den kommenden fünf Jahren 30 Mio. Franken (31 Mio. Euro) investieren. Vail Resorts beziffert den Wert des Resorts auf rund 118,5 Mio. Franken.

Vail Resorts betreibt in den USA, Kanada und Australien rund 40 Skiresorts sowie das Schweizer Skigebiet Andermatt-Sedrun.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele