Reifentest

George Russell crasht zum Saisonende in Abu Dhabi

Formel 1
28.11.2023 18:23

Es gibt bessere Wege, um die Formel-1-Saison 2023 abzuschließen. Zwei Tage nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi stand für die Fahrer ein Reifentest am Programm, der für George Russell unglücklich endete. Er fuhr mit seinem Mercedes-Boliden in die Streckenbegrenzung, blieb aber unverletzt. Als Grund gab sein Rennstall einen technischen Defekt am Auto an.

Insgesamt 25 Fahrer kamen zum Einsatz, Stars wie Max Verstappen oder Lewis Hamilton ließen den Test aus, verabschiedeten sich bereits in den wohlverdienten Winterurlaub.

Die Bestzeit fuhr Alpine-Pilot Esteban Ocon, vor den „Young Drivers“ Patricio O’Ward im McLaren und Frederik Vesti im zweiten Mercedes. Der Testtag lief von 9 Uhr bis 18 Uhr Ortszeit.

Session-Unterbrechung
Russell sorgte nach vier Stunden unfreiwillig für eine Session-Unterbrechung. Der Brite crashte in Kurve 6 und beschädigte beim Aufprall die rechte Vorderseite inklusive Radaufhängung. Bis zu seinem Unfall konnte George Russell 58 Runden absolvieren, seine Bestzeit betrug 1:26.283 Minuten auf Medium-Reifen. Ein bitterer Saisonabschluss für den 25-Jährigen, der jetzt aber genügend Zeit hat, sich zu erholen ...

Die Formel-1-Saison 2024 beginnt am 2. März mit dem GP in Bahrain. Bereits am 21. Februar starten die Testfahrten - ebenfalls in Bahrain.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele