Forenecho

Fußball-Krawalle: „Alles andere, nur keine Fans!“

Community
27.11.2023 13:27

Fußball und Ausschreitungen, diese beiden Begriffe scheinen leider untrennbar miteinander verbunden zu sein. Egal in welchem Land, Randale im Fansektor sind keine Seltenheit, oft inklusive Pyrotechnik und eklatanten Gewaltausbrüchen. Unsere Community hat dafür kein Verständnis.


Es stellt sich - auch unseren Leserinnen und Lesern - die Frage, warum es insbesondere im Fußballbereich so häufig zu solchen Vorfällen kommt. In extremen Fällen befinden sich dann Fans sogar in Lebensgefahr, so wie beim letzten Bundesliga-Spiel in Deutschland. Dass es diesbezüglich längst Handlungsbedarf gäbe und man oft erst verspätet reagiert, regt viele Kommentierende auf. 

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
004572
Ich finde es immer wieder (negativ) beeindruckend, was für ein Proletenmagnet Fußball ist. In keiner anderen Sportart gibt es derartige Randale, Ausschreitungen und wird ein solches Polizeiaufgebot bei Wettkämpfen benötigt.
15
2
Benutzer Avatar
Tintifax002
Interessant ist, wie lange der Staat auch bei uns völlig untätig zuschaut, weil die Gewalt seit längerem steigt in den Stadien. Leider besteht Politik fast nur mehr aus verspäteter Reaktion, wie Corona bewiesen hat.
18
2

„Knallharte Strafen“ nötig
So kann es jedenfalls nicht weitergehen, darin sind sich fast alle einig, die ihre Ansichten dazu unter diesen Artikeln teilen. Man verlangt nach harten Strafen. Denn für den Großteil steht fest: Hier toben sich einige Chaoten zulasten aller aus und schaden damit den Fußballclubs und den Fans, die einfach nur in Ruhe ihren Lieblingsmannschaften beim Spielen zusehen wollen. 

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
Deutschmichel
Unfassbar, was nach diesen Fußballspielen abgeht.
Ich hoffe, daß die Polizei noch härter gegen solche Idiotischen Fans vorgeht. Und Gerichte knallharte Strafen verhängen.
12
1
Benutzer Avatar
ahaaha
Für manche Leute ist es halt ein regelmäßiges Freizeitvergnügen, am Wochenende einen auf Randale zu machen, in der Gruppe "stark" zu sein, und Straftaten zu begehen.
15
0

Stadionverbote und Geisterspiele als Konsequenzen gefordert
Wie diese Strafen aussehen sollen, liegt auf der Hand, meinen die Fußballfans in der „Krone“: Dort ansetzen, wo es wirklich wehtut, nämlich beim Geld. Von Stadionverboten und Spielen vor leeren Rängen ist die Rede. Die Vereine seien jedenfalls in Zugzwang.  

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
removed-user
Mal ein paar Geisterspiele ansetzen, wenn die Kohle vom Karten und Merchverkauf fehlt werfen die Clubs schon reagieren. Und nur die können ansetzen und was bewegen...
14
2
Benutzer Avatar
fotzibaer
Fingerabdrücke und Foto von diesen unnötigen Chaoten abnehmen und bundesweite lebenslange Stadionverbote aussprechen! Gesichtserkennung ist beim Smartphone schon ganz normal. Warum setzen die Verantwortlichen diese Methode auch nicht beim Stadioneingang ein?? An der Technik wird es nicht liegen!
15
0
Benutzer Avatar
Bengelchen888
Eigentlich ganz einfach: "Echte" Fans sollten einfach mal ein paar Spiele dem Stadion fern bleiben, Dauerkarten zurück geben und somit den Vereinen klar machen dass sie sowas nicht haben wollen. Es gibt nichts Schlimmeres für die Clubs als dass die Zuschauer fern bleiben und somit natürlich auch die Einnahemne wegbrechen!
Diese Radaubrüder sind in meinen Augen alles andere nur keine "Fans"!
25
1


Wie stehen Sie zu solchen Vorfällen? Was halten Sie von den hier angeführten Ideen, um dieser Situation Herr zu werden? Beteiligen Sie sich an der Diskussion in der Kommentarsektion, wir freuen uns auf Ihren Input!

Community
Community
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele