Medikamente gefunden

Matthew Perry: Weiter Rätselraten um Todesursache

Society International
30.10.2023 07:55

Nach dem plötzlichen Tod von Matthew Perry hat die Gerichtsmedizin in Los Angeles eine Obduktion ausgeführt, aber die Todesursache noch nicht bekannt gegeben. Die Behörde teilte laut „People“ am Sonntag mit, dass das Ergebnis einer toxikologischen Analyse noch ausstehe. Der „Friends“-Star war am Samstagnachmittag tot in einem Whirlpool in seinem Haus gefunden worden. Perry wurde 54 Jahre alt. 

Es gebe bei Perrys Tod keinen Hinweis auf ein Verbrechen, berichtete die „New York Times“ und bezog sich dabei auf Captain Scot Williams von der Polizei in Los Angeles.

Verschreibungspflichtige Medikamente gefunden
Wie „TMZ“ berichtete, habe die Polizei im Haus des Schauspielers verschreibungspflichtige Medikamente - Antidepressiva, angstlösende Medikamente und ein COPD-Medikament - gefunden. In seiner 2022 veröffentlichten Autobiografie hatte der Schauspieler offen über seinen jahrzehntelangen Kampf gegen Alkohol-, Drogen- und Tablettensucht geschrieben.

Wenige Stunden vor seinem Tod hatte Perry noch „Pickleball“ gespielt. Seine Trainerin erinnerte sich unterdessen im Gespräch mit dem „People“-Magazin, dass es dem Schauspieler „sehr gut gegangen“ sei. Der „Friends“-Star habe den Sport mit Leidenschaft betrieben, fuhr diese fort. „Er dachte, es sei etwas, das ihm bei der Genesung helfen könnte, und er war einfach großartig.“ 

Familie trauert um Perry
Perrys Mutter, sein leiblicher Vater und sein Stiefvater waren am Samstagabend am Haus des Schauspielers eingetroffen. In einer Mitteilung äußerte sich die Familie am Sonntag zu dem „tragischen Verlust unseres geliebten Sohnes und Bruders“. Matthew habe der Welt „als Schauspieler und als Freund“ so viel Freude gebracht, zitierte „People“ aus dem Statement.

Zahlreiche Fans und Stars bekundeten ihre Bestürzung und Trauer über Perrys plötzlichen Tod, darunter die Schauspielerinnen Shannen Doherty (52) Selma Blair (51) und Mira Sorvino (56).

„Magischer Sommer“
Gwyneth Paltrow (51) teilte am Sonntag auf Instagram ihre Erinnerungen an eine Romanze mit Perry im Jahr 1993, noch bevor er als Chandler Bing in der Kultserie „Friends“ berühmt wurde. „Es war ein magischer Sommer“, schrieb die Oscarpreisträgerin.

Er sei „so lustig und so süß“ gewesen. Sie sei nun „super traurig“, wie so viele andere Menschen auch.

Als Chandler unsterblich
„Friends“ wurde Perrys größter Erfolg. Der 90er-Jahre-Hit dreht sich um das Leben einer Gruppe junger Freunde in New York. Die Serie wurde von 1994 bis 2004 in den USA produziert und in zig Ländern zum Fernsehkult.

Für die Sondersendung „Friends: The Reunion“ kamen 2021 alle sechs Hauptdarsteller - Jennifer Aniston, David Schwimmer, Matthew Perry, Courteney Cox, Matt LeBlanc und Lisa Kudrow - noch einmal zusammen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele