Bitcoin-Liebes-Betrug

„Amerikanischer Arzt“ war 24-jähriger Nigerianer

Kärnten
27.07.2023 11:20

Ein charmanter Chirurg aus Amerika hatte es einer 29-jährigen Kärntnerin und einer 37-jährigen Niederösterreicherin angetan. Doch das böse Erwachen ließ nicht lange auf sich warten.

Über eine Datingplattform trafen die beiden Frauen Ende 2021 und Anfang 2022 unabhängig voneinander auf den vermeintlichen amerikanischen Arzt. „Er versprach den Frauen, dass er auf Urlaub in Österreich sei und sich hier sesshaft machen würde, wenn er nur die richtige Frau kennenlernt“, berichtet die Polizei. „In den Chats schickte er ihnen sogar Bilder eines wirklichen Arztes.“

Doch dann kam die erste Wende in den Beziehungen: kurz vor dem ersten Treffen musst der „Arzt“ zu einem Einsatz von „Ärzte ohne Grenzen“ in den Sudan. „Er hielt ständig Kontakt mit seinen Opfern und erzählte, dass er Opfer eines Überfalls gewesen sei. Daher brauche er dringend Geld“, so die Polizei weiter. Die beiden Damen zögerten dann auch nicht lang und schickten ihm Bitcoins, um ihm zu helfen.

„Als nächste Betrugsmasche erzählte der Betrüger, dass es zur Belohnung eine Kiste Gold geben würde - die Damen müssten nur diverse Gebühren bezahlen“, schildert die Polizei den weiteren Verlauf. „Eines der Opfer konnte sich diese aber nicht mehr leisten und eröffnete dafür mehrere Bankkonten, über die „Freunde“ des Arztes ihm Geld schicken könnten.“ Diese „Freunde“ stellten sich aber als weitere Betrugsopfer heraus.

Bei den Ermittlungen durch das LKA Kärnten konnten dann die Bitcoin-Transaktionen bis zu einer Person nachverfolgt werden. Die große Ernüchterung: der angebliche Chirurg war ein 24-jähriger Nigerianer. Durch die Betrügereien erlitten die beiden Damen einen Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Die Konten und Transaktionen des Nigerianers konnten teilweise eingefroren werden.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele