Wieder ein Wolf

33 tote Schafe auf Alm in Osttirol entdeckt

Tirol
09.06.2023 20:50

Auf einer Alm in Obertilliach in Osttirol sind 33 tote Schafe aufgefunden worden. Nach bisherigen Erkenntnissen des Landes fielen die Tiere zumindest einem Wolf zum Opfer. Nach der Begutachtung der Schafsrisse sei „mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen“, hieß es seitens des Landes.

Weitere fünf Schafe mussten notgeschlachtet werden, sechs wurden verletzt und 35 seien aktuell noch vermisst, heißt es in einem Bericht der APA. Erst vor wenigen Tagen hatten die Bauern ihre Tiere auf die Alm getrieben. Jetzt mussten sie die restlichen Schafe offenbar wieder in Sicherheit bringen.

Drei aufrechte Abschussgenehmigungen
Die Tiroler Landesregierung hatte bisher bereits drei Abschussgenehmigungen für „Schadwölfe“ in Osttirol erlassen. In 100 von 155 Jagdgebieten in Osttirol kann derzeit ein Wolf geschossen werden. Im vergangenen Februar hatte der Landtag mehrheitlich eine Gesetzesnovelle beschlossen, die eine Tötung mittels Verordnung und nicht mehr wie zuvor per Bescheid erlaubt. Vorangegangene Bescheide waren vom Gericht mehrmals aufgehoben worden, nachdem Umweltschutzorganisationen diese erfolgreich beeinsprucht hatten.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele