Rauchwolke über Stadt

Hamburg: Baustellenbrand, Gasflaschen explodiert

Ausland
09.06.2023 19:33

Für Aufregung haben am Freitagnachmittag mehrere Explosionen und ein Feuer auf dem Dach eines zehnstöckigen Gebäudes auf einer Baustelle in der Hamburger Hafencity gesorgt. Vom Brandherd stieg eine gewaltige schwarze Rauchwolke auf, die weithin zu sehen war.

Die Knallgeräusche stammten nach Angaben der Polizei von Gasflaschen im Bereich des Feuers, die explodierten. Auf der Baustelle waren nach Informationen des Radiosenders NDR 90,3 zuvor Baustoffe in Brand geraten.

Laut Feuerwehr wurde niemand verletzt
Der Einsatzleiter der Hamburger Feuerwehr sagte, es seien keine Menschen verletzt worden. Rettungskräfte brachten einen Kranführer zu einem Rettungswagen, wo er vom Notarzt untersucht wurde.

Die Bewohner der Hafencity und angrenzender Stadtteile wurden aufgefordert, wegen der Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten. Am späten Nachmittag war jedoch kein Qualm mehr zu sehen. „Das Feuer ist aus“, bestätigte ein Polizeisprecher. Am Brandort ist den Angaben zufolge ein Einkaufszentrum im Bau.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kostenlose Spiele