Unehelicher Sohn

So stellte Ex-Frau Maria Schwarzenegger zur Rede

Society International
05.06.2023 10:54

„Ja, Maria, Joseph ist mein Sohn!“ In der neuen Netflix-Dokumentation enthüllt Arnold Schwarzenegger einen der schwersten Momente seines Lebens. Nämlich jenen, als er seiner Ehefrau Maria Shriver die Affäre mit der Haushälterin und die Existenz seines unehelichen Kindes gestehen musste.

Trotz des Seitensprungs glaubten Schwarzenegger und auch Mildred Baena zuerst, dass ihr 1997 geborener Sohn Joseph das Kind von Baenas Ehemann Rogelio war. Deshalb arbeitete Mildred auch weiterhin für die Familie und brachte ihren Sohn oft mit. In der Doku verrät Arnie: „Je älter er wurde, desto klarer wurde es für mich, dass er meiner ist. Die einzige Frage war, wie können wir das verheimlichen?“

Die Wahrheit kommt ans Licht
Die Wahrheit kam im Juli 2011 endgültig ans Licht, als Schwarzenegger und Shriver in Ehetherapie waren. Laut der Doku wandte sich der Therapeut direkt an Schwarzenegger: „Maria hat heute eine sehr spezifische Sache, die sie wissen will. Nämlich, ob du der Vater von Joseph bist?“

Ehefrau Maria hatte schon lange einen Verdacht und schickte ihren Therapeuten vor, Schwarzenegger zum Geständnis zu bringen. (Bild: APA/HARALD SCHNEIDER)
Ehefrau Maria hatte schon lange einen Verdacht und schickte ihren Therapeuten vor, Schwarzenegger zum Geständnis zu bringen.

„Herzschlag hat ausgesetzt“
Die Reaktion des Terminators: „Ich glaube, mein Herzschlag hat ausgesetzt. Und dann habe ich ihr die Wahrheit gesagt. Sie war verständlicherweise am Boden zerstört.“

Kurz darauf reichte Shriver die Scheidung von Arnold ein. Dieser gibt offen zu, dass die „größte Fehlleistung meines Lebens“ eine ganze Lawine an Schmerz für die Familie losgetreten hat: „Weil ich abgefuckt habe, musste jeder darunter leiden. Maria musste leiden, die Kinder, Joseph, seine Mutter - alle mussten leiden.“

Schuldgefühle bis ans Ende des Lebens
Schwarzenegger weiß, dass er deshalb „bis ans Ende meines Lebens“ von Schuldgefühlen geplagt sein wird. Und dennoch sieht er eine positive Sache im Drama: „Ich bin sehr glücklich, dass Maria und ich trotz dieser unglücklichen Geschichte es geschafft haben, unsere Kinder gut großzuziehen. Es gibt nichts wichtigeres, als einen guten Partner an seiner Seite zu haben. Und Maria war das, von Anfang an!“

Schwarzeneggers Sohn Joseph Baena ist wie sein Vater Bodybuilder. (Bild: www.PPS.at)
Schwarzeneggers Sohn Joseph Baena ist wie sein Vater Bodybuilder.

Schwarzenegger macht auch noch einmal klar, dass er sehr stolz auf Joseph ist, der als Schauspieler und Bodybuilder in seine Fußstapfen getreten ist: „Er hat sich in ein fantastisches menschliches Wesen entwickelt. Es war zwar falsch, was ich getan habe. Aber ich will nicht, dass Joseph denkt, er ist in dieser Welt nicht willkommen. Er ist sehr willkommen und ich liebe ihn!“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele