Süße Zwillings-Serie

Zweifacher Elch-Nachwuchs im Innsbrucker Alpenzoo

Tirol
04.06.2023 16:00

Im Innsbrucker Alpenzoo ist die Freude dieser Tage groß: Gleich zwei kleine Elch-Kälber haben dort vor Kurzem das Licht der Welt erblickt und sind mittlerweile schon im Gehege für die Besucher zu sehen. Die Zwillings-Serie im Elch-Gehege setzt sich damit ein weiteres Jahr fort. 

„Vor zwei Jahren hatten wir das Glück, zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder kleine Elche im Alpenzoo zu haben. Seitdem hat unser Weibchen jedes Jahr erfolgreich Zwillinge bekommen und aufgezogen“, ist Zoodirektor André Stadler begeistert. Auch heuer gibt es wieder doppelten Grund zur Freude im Gehege der größten Hirsche der Welt. Die Elchkälber gelten als heikle Pfleglinge, weshalb die Freude über den Nachwuchs besonders groß ist. 

Die Elchkuh hat in drei Jahren dreimal Zwillinge zur Welt gebracht. (Bild: Alpenzoo)
Die Elchkuh hat in drei Jahren dreimal Zwillinge zur Welt gebracht.
Elche gelten als heikle Pfleglinge. (Bild: Alpenzoo/Fritz Schmidt)
Elche gelten als heikle Pfleglinge.

Die Elchkälber sind nicht die einzigen Babys, die man derzeit im Alpenzoo bestaunen kann: Auch am Bauernhof, bei den Wildschweinen und den Gämsen war der Storch bereits fleißig.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele