Video zeigt Ausreißer

Ausgebüxt: Alpakas legen Schnellbahn in Wien lahm

Niederösterreich
02.06.2023 12:05

Das sieht man auch nicht alle Tage: Drei Alpakas traben Freitagvormittag auf einem Bahngleis in Wien entlang. Die Wiederkäuer waren aus einem Zirkus ausgebüxt, der ganz in der Nähe sein Zelt aufgeschlagen hat. Der Zugsverkehr zwischen der Haltestelle Matzleinsdorfer Platz und dem Bahnhof Meidling wurde dadurch kurzzeitig blockiert.

Nanu! Wer lief denn da am Freitag in Wien die Bahnstrecke entlang? Aufnahmen einer „Krone“-Leserreporterin zeigen: drei Alpakas. Auch die Fahrgäste kamen bei dem Anblick gegen 11 Uhr aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die Tiere waren kurz zuvor aus einem Zirkus ausgebüxt.

Strecke 20 Minuten gesperrt
Trotzdem musste Vorsicht gewahrt werden: Damit den Tieren nichts zustößt, musste die Bahnstrecke für 20 Minuten gesperrt werden. Nachdem die Ausreißer wieder eingefangen worden waren, wurde die Strecke umgehend wieder freigegeben. Kein Alpaka kam zu Schaden, hieß es von den ÖBB.

Verdutzt blickten am Freitag die Fahrgäste aus der S1: Drei Alpakas liefen am Gleis entlang. (Bild: „Krone“-Leserreporter)
Verdutzt blickten am Freitag die Fahrgäste aus der S1: Drei Alpakas liefen am Gleis entlang.

Ausreißer wurden wieder eingefangen
„Betroffen waren in der Zeit von 10.55 bis 11.15 Uhr sämtliche Züge zwischen Wien-Hauptbahnhof und Wien-Meidling“, sagte eine ÖBB-Sprecherin. Die Tiere waren im Gleisbereich und teilweise auch auf dem Gleiskörper selbst herumgelaufen. „Sie wurden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des betroffenen Zirkusses, ÖBB-Einsatzleitern und der Polizei mit vereinten Kräften eingefangen“, so die Sprecherin.

„In Wien hat es Seltenheitswert, dass der Zugsverkehr gestoppt werden muss, weil sich Tiere auf den Gleisen aufhalten“, sagte die Sprecherin. Auf dem Land komme es hingegen öfter vor, dass sich zum Beispiel Kühe dorthin verirren.

Tiere büxen immer wieder aus Zirkus aus
Kritik kam nach dem Vorfall vom Verein gegen Tierfabriken: „Seit Jahren entlaufen aus diesem Zirkus immer wieder Tiere, bei einem VGT-Lokalaugenschein im Mai waren die Absperrungen oft nur sehr mangelhaft mit einfachen Bauzäunen ausgeführt“, monierten die Tierschützer. Die Behörden sollten den Betreibern aus Sicherheitsgründen keine Bewilligung mehr erteilen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele