„Epochales Unglück“

Italien: Auch zu Pfingsten drohen heftige Unwetter

Ausland
20.05.2023 21:08

Nach der großen Flutkatastrophe prognostizieren Experten in Italien auch in der kommenden Woche Stürme mit kräftigen Gewitterzellen. Behörden warnen vor neuen Sturmfluten.

Wer zu Pfingsten eine Reise in den Süden geplant hat, sollte sich vor der Abfahrt noch genau über die Wetterlage informieren.

Von den Überflutungen besonders stark betroffen sind die Ferienregionen an der Adria-Küste und die beliebten Ferienorte Ravenna, Cesena oder Bologna. Mehr als 20.000 Menschen wurden hier evakuiert. Bilder aus Rimini zeigen zerstörte Strände.

Regen und Gewitter ab Mittwoch angekündigt
Auch auf Sizilien und in Kalabrien dürfte es in der nächsten Woche viel Regen geben, dazu wird es stürmisch mit kräftigen Gewitterzellen. Im gesamten Norden wurden für kommendes Wochenende erneut Regen und Gewitter angekündigt. Diese fangen bereits am Mittwoch an und ziehen sich ins Wochenende hinein. Die Behörden warnen außerdem vor möglichen Sturmfluten an der Küste.

„Epochales Unglück“
In der Emilia-Romagna erhöhte sich die Zahl der Todesopfer auf 14, und nach kurzer Regenpause stieg das Wasser erneut. Massimo Isola, Bürgermeister der Stadt Faenza, sprach von einem „epochalen Unglück“. Insgesamt sind mehr als 20 Flüsse über die Ufer getreten, und fast 40 Städte und Gemeinden wurden überflutet. Tausende Menschen mussten evakuiert werden.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele