Sa, 15. Dezember 2018

"Politisches Asyl"

02.10.2011 17:47

Nächster Schlag für Wiens ÖVP: "Rebell" geht zur FPÖ

Noch immer wollen die Chaos-Tage für die Wiener ÖVP kein Ende nehmen - der im September aus der Partei ausgetretene Gemeinderat Wolfgang Aigner (links im Bild) versetzt seinen früheren Fraktionskollegen einen harten Schlag, indem er zu den Freiheitlichen wechselt. Dazu Heinz-Christian Strache: "Wolfgang Aigner erhält gerne politisches Asyl."

Bereits 17 Mandate mehr als die Grünen und 16 Gemeinderäte mehr als die ÖVP, die Wiener Freiheitlichen bringt der Wechsel von Wolfgang Aigner zur FPÖ ganz dicht an das Rekordergebnis der Wahl des Jahres 1996 – damals kamen sie auf 29 Mandate, nun stehen sie immerhin bei 28.

Strache: "Ein Stück des Weges mit uns gehen"
Der Coup der Blauen versetzt der ohnehin massiv angeschlagenen ÖVP noch einen weiteren Treffer. Und für FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache ist der Wechsel des "ÖVP-Rebellen" zu den Freiheitlichen ein nicht unwichtiger Erfolg: "Wir machen eben auch in Wien echte Oppositionspolitik. Deshalb ist Wolfgang Aigner sehr gerne eingeladen, ein Stück des Weges mit uns gemeinsam zu gehen."

Wobei die FPÖ betont, dass mit Aigner "keinerlei weiteren Vereinbarungen über einen Listenplatz oder über eine bestimmte Funktion in der Partei" abgeschlossen worden sind. Wiens FPÖ-Chef Johann Gudenus: "Gemeinderat Aigner erhält aber natürlich ein Büro im FPÖ-Klub."

Geharnischte Kritik Aigners an Poltik der Wiener ÖVP
Erst am Freitag hatte sich Aigner bei der Sondergemeinderats-Sitzung offiziell von der ÖVP verabschiedet. Dabei setzte es einiges an Kritik für die Stadtpartei-Führung: So seien "alle bedeutenden Entscheidungen stets in kleinerem Kreis gefallen" und Debatten seien "unerwünscht" gewesen. Außerdem betonte Aigner klar seine Ablehnung eines Kuschelkurses der ÖVP mit der SPÖ: "Die ÖVP müsste doch eine konsequente Oppositionspolitik betreiben."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.